Zum Hauptinhalt springen

Nie mehr so viele Jennifers

Der Name Jennifer war in Nordamerika wenige Jahre lang ungemein beliebt. Heute wird er kaum noch genutzt.

Eine der berühmten Jennifers dieser Tage: J. Lawrence. (Archivbild)
Eine der berühmten Jennifers dieser Tage: J. Lawrence. (Archivbild)
Keystone

Die 24-jährige Jennifer Lawrence mag derzeit eine der erfolgreichsten Schauspielerinnen in Hollywood sein. Aber ihr Vorname ist hoffnungslos passé. Von 1970 bis 1984 war Jennifer der mit Abstand beliebteste Name für weibliche Säuglinge in Nordamerika. Vierzehn Jahre lang konnten weder Sarah noch Jessica, weder Ashley noch Amanda die Spitzenposition für Neugeborene in den USA erobern. Jennifer war nicht nur eine Modeerscheinung - der Siegeszug dieses Namens war ein Phänomen. Und dann war es plötzlich vorbei.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.