Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Prinzessin Leia wird nicht digital wieder zum Leben erweckt

Berühmte Mutter, berühmte Tochter: Debbie Reynolds (l.) und  Carrie Fisher 2011 bei den Emmy Awards in Los Angeles. (Archivbild)
Debbie Reynolds 1955 bei einem Auftritt vor US-Soldaten in Seoul. Drei Jahre vorher wurde sie durch ihre Rolle im Hollywood-Klassiker «Singin' in the Rain» berühmt.
Die Wachsfigur aus «Star Wars» «Prinzessin Leia Organa»im Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds in Berlin
1 / 12

Digitaltechnik macht es möglich

SDA/jdr