Zum Hauptinhalt springen

Sie war Köbi Kuhns Coach

Am Freitag ist Alice Kuhn gestorben. Ein halbes Jahrhundert war sie an der Seite der FCZ-Legende.

Waren 49 Jahre verheiratet: Köbi Kuhn und seine Frau Alice 1969 in ihrer Wohnung.
Waren 49 Jahre verheiratet: Köbi Kuhn und seine Frau Alice 1969 in ihrer Wohnung.
RDB
Mutter, Ehefrau und Coach: Sie hatte die Termine im Kopf, und wusste angeblich besser als ihr Mann, wann dieser sich wieder ins Flugzeug setzt. Und wohin. Sie hat gepackt, alles organisiert.(1977)
Mutter, Ehefrau und Coach: Sie hatte die Termine im Kopf, und wusste angeblich besser als ihr Mann, wann dieser sich wieder ins Flugzeug setzt. Und wohin. Sie hat gepackt, alles organisiert.(1977)
RDB/SI/Dölf Preisig
«Er hat mehr Zeit auf dem Rasen als mit mir am Waldrand verbracht», sagte Alice Kuhn einmal über ihren Ehemann. Nachdem Kuhn seine Karriere als Nationaltrainer 2008 beendet hatte, tauschte das Paar die Rollen, unfreiwillig. Jetzt war Köbi es, der für seine kranke Frau da sein musste. Er pflegte sie bis zu ihrem Tode.  (2006)
«Er hat mehr Zeit auf dem Rasen als mit mir am Waldrand verbracht», sagte Alice Kuhn einmal über ihren Ehemann. Nachdem Kuhn seine Karriere als Nationaltrainer 2008 beendet hatte, tauschte das Paar die Rollen, unfreiwillig. Jetzt war Köbi es, der für seine kranke Frau da sein musste. Er pflegte sie bis zu ihrem Tode. (2006)
Keystone
1 / 7

Sie war keine WAG, keine Wife and Girlfriend, Frau und Freundin, wie die britische Boulevardpresse die Spielerfrauen nennt. Etwas verächtlich, dieses Akronym für die Damen auf der ­Zuschauertribüne mit perfekten Brüsten und perfekt frisierten Haaren. Victoria Beckham war so eine, Sylvie Van der Vaart auch.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.