Zum Hauptinhalt springen

Stars & Styles: Jolie in Afrika

Heute auf dem Boulevard: +++ James Franco verärgert seine Nachbarn +++ Dirk Nowitzki wird Vater +++ Prinz Harry macht einen Staatsbesuch in den USA +++

Angelina Jolie ist mit dem britischen Aussenminister William Hague nach Afrika aufgebrochen, um auf die Zunahme von Vergewaltigungen in bewaffneten Konflikten aufmerksam zu machen. Jolie reiste als Sonderbotschafterin des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR mit dem Minister nach Ruanda und in die Demokratische Republik Kongo.
Angelina Jolie ist mit dem britischen Aussenminister William Hague nach Afrika aufgebrochen, um auf die Zunahme von Vergewaltigungen in bewaffneten Konflikten aufmerksam zu machen. Jolie reiste als Sonderbotschafterin des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR mit dem Minister nach Ruanda und in die Demokratische Republik Kongo.
AFP
Prinz Harry will sich mit einem USA-Besuch für die Unterstützung verwundeter Soldaten starkmachen. Wie der Privatsekretär des Prinzen mitteilte, wird der 28-Jährige zum Auftakt seiner einwöchigen Reise im Mai die sogenannten...
Prinz Harry will sich mit einem USA-Besuch für die Unterstützung verwundeter Soldaten starkmachen. Wie der Privatsekretär des Prinzen mitteilte, wird der 28-Jährige zum Auftakt seiner einwöchigen Reise im Mai die sogenannten...
John Stillwell, Keystone
...Warrior Games in Colorado Springs besuchen, bei denen kriegsversehrte Soldaten nach dem Vorbild der Paralympics in verschiedenen sportlichen Disziplinen gegeneinander antreten. Grossbritannien schickt in diesem Jahr erstmals eine eigene Mannschaft an den Start. Auch Washington, Denver, New York, New Jersey und Connecticut will Prinz Harry besuchen – Las Vegas dagegen lässt er vorsorglich aus.
...Warrior Games in Colorado Springs besuchen, bei denen kriegsversehrte Soldaten nach dem Vorbild der Paralympics in verschiedenen sportlichen Disziplinen gegeneinander antreten. Grossbritannien schickt in diesem Jahr erstmals eine eigene Mannschaft an den Start. Auch Washington, Denver, New York, New Jersey und Connecticut will Prinz Harry besuchen – Las Vegas dagegen lässt er vorsorglich aus.
Jerilee Bennett, Keystone
James Franco hat offenbar die Manieren seiner Figur Alien aus «Spring Breakers» nach dem Dreh beibehalten und verärgert seine Nachbarn nachhaltig. Wie Tmz.com berichtet, habe er die ganze Zeit Gäste, welche Lärm und Müll machten sowie die kleine Strasse zuparkierten. Eine Nachbarin beschwerte sich auch über Francos Bodyguards, welche sie die ganze Zeit voyeuristisch beobachteten.
James Franco hat offenbar die Manieren seiner Figur Alien aus «Spring Breakers» nach dem Dreh beibehalten und verärgert seine Nachbarn nachhaltig. Wie Tmz.com berichtet, habe er die ganze Zeit Gäste, welche Lärm und Müll machten sowie die kleine Strasse zuparkierten. Eine Nachbarin beschwerte sich auch über Francos Bodyguards, welche sie die ganze Zeit voyeuristisch beobachteten.
A24 Films/Michael Muller, Keystone
Tom Jones will bei der britischen Castingshow «The Voice» in Zukunft seine eigene Meinung kundtun. Wie er der «Sun» sagte, hätten die Bosse den Jurymitgliedern bisher immer vorgeschrieben, was sie zu sagen hätten. Der Sender wehrt sich gegen diese Unterstellungen.
Tom Jones will bei der britischen Castingshow «The Voice» in Zukunft seine eigene Meinung kundtun. Wie er der «Sun» sagte, hätten die Bosse den Jurymitgliedern bisher immer vorgeschrieben, was sie zu sagen hätten. Der Sender wehrt sich gegen diese Unterstellungen.
Facundo Arrizabalaga, Keystone
«Es ist auf jeden Fall keine normale Beziehung», meint Schauspielerin Isla Fisher, Frau von Sacha Baron Cohen, im Gespräch mit der Zeitschrift «California Style». Sie hätten viele komische Gespräche, in denen es darum gehe, wie viele Leute sie wohl verklagen, wo ihr Gatte überall polizeilich gesucht werde und Ähnliches.
«Es ist auf jeden Fall keine normale Beziehung», meint Schauspielerin Isla Fisher, Frau von Sacha Baron Cohen, im Gespräch mit der Zeitschrift «California Style». Sie hätten viele komische Gespräche, in denen es darum gehe, wie viele Leute sie wohl verklagen, wo ihr Gatte überall polizeilich gesucht werde und Ähnliches.
John Shearer, Keystone
Der deutsche Überbasketballer Dirk Nowitzki wird Vater. Er und seine Frau Jessica Olson erwarten ein Kind, wie Nowitzki der «Bild» bestätigte. Er fügte hinzu: «Eine eigene Familie war schon immer mein grosser Traum.»
Der deutsche Überbasketballer Dirk Nowitzki wird Vater. Er und seine Frau Jessica Olson erwarten ein Kind, wie Nowitzki der «Bild» bestätigte. Er fügte hinzu: «Eine eigene Familie war schon immer mein grosser Traum.»
Larry W. Smith, Keystone
John Lydon alias Johnny Rotten hat seine Fans in China ermutigt, ruhig mal über die Stränge zu schlagen. «Seid pervers, wenn ihr Lust dazu habt», sagte der ehemalige Sex-Pistols-Sänger in einer Videobotschaft an seine Anhänger in der Volksrepublik. Zugleich versprach er, sich im Zuge seiner Konzerte mit seiner Band Public Image Ltd. in Peking und Shanghai Zeit für Gespräche mit Fans zu nehmen.
John Lydon alias Johnny Rotten hat seine Fans in China ermutigt, ruhig mal über die Stränge zu schlagen. «Seid pervers, wenn ihr Lust dazu habt», sagte der ehemalige Sex-Pistols-Sänger in einer Videobotschaft an seine Anhänger in der Volksrepublik. Zugleich versprach er, sich im Zuge seiner Konzerte mit seiner Band Public Image Ltd. in Peking und Shanghai Zeit für Gespräche mit Fans zu nehmen.
Balazs Mohai, Keystone
Knapp drei Jahre nach seiner Scheidung von Sandra Bullock hat der Motorradbauer Jesse James wieder geheiratet. Wie die Zeitschrift «People» am Montag berichtete, gab James der Rennfahrerin Alexis DeJoria am Wochenende in Kalifornien das Jawort. Es ist die vierte Ehe für den Motorradbastler und TV-Moderator.
Knapp drei Jahre nach seiner Scheidung von Sandra Bullock hat der Motorradbauer Jesse James wieder geheiratet. Wie die Zeitschrift «People» am Montag berichtete, gab James der Rennfahrerin Alexis DeJoria am Wochenende in Kalifornien das Jawort. Es ist die vierte Ehe für den Motorradbastler und TV-Moderator.
Charles Sykes, Keystone
1 / 11
Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch