Zum Hauptinhalt springen

Stars & Styles: Kinderwunsch bei Miley Cyrus

Heute auf dem Boulevard: +++ Angelina Jolie und Brad Pitt planen Hochzeit +++ Yangzom Brauen gibt Regiedebüt +++ Madonna droht Anzeige nach Konzert in Paris +++

Die 19-jährige Miley Cyrus will bald Kinder mit dem 22-jährigen Liam Hemsworth. Die beiden sind seit einem Monat verlobt. «Miley und Liam wollen schnell ein Baby bekommen», verriet ein Insider dem Magazin «US Weekly». Auf den Geschmack gekommen sei die Schauspielerin beim Babysitten des Kindes von Liam Hemsworths Bruder.
Die 19-jährige Miley Cyrus will bald Kinder mit dem 22-jährigen Liam Hemsworth. Die beiden sind seit einem Monat verlobt. «Miley und Liam wollen schnell ein Baby bekommen», verriet ein Insider dem Magazin «US Weekly». Auf den Geschmack gekommen sei die Schauspielerin beim Babysitten des Kindes von Liam Hemsworths Bruder.
Keystone
Schon in Erwartung soll Anne Hathaway sein. Wie Augenzeugen dem Magazin «Radar Online» berichteten, habe die Schauspielerin mit ihrem Verlobten Adam Shulman und den Familien von beiden in einem Restaurant gefeiert, und mehrere Indizien deuteten auf eine Schwangerschaft hin: Hathaway habe keinen Alkohol getrunken und einen leicht gewölbten Bauch gezeigt, und die ganze Gesellschaft sei sehr aufgeregt und begeistert gewesen.
Schon in Erwartung soll Anne Hathaway sein. Wie Augenzeugen dem Magazin «Radar Online» berichteten, habe die Schauspielerin mit ihrem Verlobten Adam Shulman und den Familien von beiden in einem Restaurant gefeiert, und mehrere Indizien deuteten auf eine Schwangerschaft hin: Hathaway habe keinen Alkohol getrunken und einen leicht gewölbten Bauch gezeigt, und die ganze Gesellschaft sei sehr aufgeregt und begeistert gewesen.
Keystone
Madonna kann das Provozieren einfach nicht lassen. Nach einem Konzert in Paris droht der Popdiva ein juristisches Nachspiel. Die rechtsextreme Front National kündigte am Sonntag an, gegen die 53-Jährige Anzeige wegen Beleidigung zu erstatten. Die Sängerin hatte bei ihrem Konzert am französischen Nationalfeiertag am Samstag ein Video gezeigt, in dem Front-National-Chefin Marine Le Pen mit einem Hakenkreuz auf der Stirn zu sehen war. Le Pen hatte Madonna bereits im Vorfeld mit rechtlichen Konsequenzen gedroht, sollte sie das Video in Paris zeigen. Der Clip hatte bereits zum Auftakt von Madonnas Welttournee Ende Mai in Tel Aviv für Wirbel gesorgt.
Madonna kann das Provozieren einfach nicht lassen. Nach einem Konzert in Paris droht der Popdiva ein juristisches Nachspiel. Die rechtsextreme Front National kündigte am Sonntag an, gegen die 53-Jährige Anzeige wegen Beleidigung zu erstatten. Die Sängerin hatte bei ihrem Konzert am französischen Nationalfeiertag am Samstag ein Video gezeigt, in dem Front-National-Chefin Marine Le Pen mit einem Hakenkreuz auf der Stirn zu sehen war. Le Pen hatte Madonna bereits im Vorfeld mit rechtlichen Konsequenzen gedroht, sollte sie das Video in Paris zeigen. Der Clip hatte bereits zum Auftakt von Madonnas Welttournee Ende Mai in Tel Aviv für Wirbel gesorgt.
Keystone
1 / 10

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch