Zum Hauptinhalt springen

Wer will das Negligé von Monica Lewinsky?

32 Objekte von der berühmtesten Praktikantin des Weissen Hauses werden in Los Angeles versteigert. Von der ehemaligen Geliebten Bill Clintons kommen Hosen, Blusen und Briefe unter den Hammer.

Hatte eine Affäre mit dem ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton: Ex-Praktikantin Monica Lewinsky. (Archivbild)
Hatte eine Affäre mit dem ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton: Ex-Praktikantin Monica Lewinsky. (Archivbild)
Keystone

Eine Versteigerung in Los Angeles erinnert diese Woche an die wohl berühmteste Praktikantin des Weissen Hauses, Monica Lewinsky. Das Auktionshaus Nate Sanders versteigert in der bis Donnerstag andauernden Online-Auktion unter anderem ein bodenlanges schwarzes Negligé, das der einstigen Liebhaberin von US-Präsident Bill Clinton gehörte.

Lewinsky hatte während eines Praktikums im Weissen Haus eine Affäre mit dem damaligen Präsidenten. Die Beziehung zu der jungen Frau gefährdete Clintons politische Existenz. Alle 32 in der Auktion angebotenen Objekte dienten als mögliche Beweisstücke während des Amtsenthebungsverfahrens gegen Clinton 1998. Obwohl Clinton eine Amtsenthebung erspart blieb, überschattete die Affäre seine zweite Amtszeit (1997-2001) stark.

Zu den angebotenen Objekten zählt auch ein Brief, den Clinton im Auftrag Lewinskys an deren Freund Andy Bleiler schreiben liess. In dem auf Briefpapier des Weissen Hauses getippten, signierten Schreiben gratuliert Clinton Bleiler zu dessen Geburtstag im Februar 1996. Lewinsky selbst schrieb in einem Brief an Bleiler: «Ich dachte, (ein beigefügter Ring) würde zu einem männlichen Mann wie Dir passen (ich kann gut lügen... Du und ein ‹männlicher Mann› – ha-ha)!»

Lewinsky hatte laut der «Washington Post» mit ihrem früheren High-School-Theaterlehrer Bleiler seit 1992 eine fünfjährige Affäre, die zum Teil parallel zu ihrer Affäre mit Clinton verlief. Bei der Auktion stehen auch weitere Kleidungsstücke von Lewinsky zum Verkauf. Neben dem bodenlange Negligé sind darunter eine grüne Seidenbluse, mehrere Jacken und Hosen. Sämtliche Objekte wurden von Bleilers Ex-Frau Kate Nelson zur Verfügung gestellt, die sie von Lewinsky bekommen hatte.

(AFP)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch