Zum Hauptinhalt springen

Mann liegt brennend in Matten auf der Strasse

In der Nacht auf heute lag in Matten bei Interlaken ein brennender Mann auf der Strasse. Er verstarb noch vor Ort.

Ein 54-jähriger Portugiese ist in der Nacht bei einem rätselhaften Vorfall im Berner Oberland umgekommen. Der Mann lag mitten in der Nacht brennend auf der Hauptstrasse in Matten bei Interlaken. Die alarmierte Polizei konnte die Flammen zwar rasch löschen. Für den Mann kam aber jede Hilfe zu spät, wie die Kantonspolizei Bern mitteilte.

Der Verstorbene habe im Kanton gewohnt, bestätigte ein Polizeisprecher später entsprechende Medienberichte. Nähere Angaben zu seiner Identität machte er nicht. Der Vorfall ereignete sich demnach am frühen Dienstagmorgen gegen 3.30 Uhr. Hinweise auf Dritteinwirkung lägen nicht vor, sagte der Sprecher. Auch deute bislang nichts auf einen religiösen oder politischen Hintergrund hin.

Weitere Abklärungen seien im Gang. Unter anderem möchte die Polizei wissen, ob noch andere Personen zugegen waren. Sie erliess einen Zeugenaufruf. Im Einsatz standen neben Mitarbeitern der Kantonspolizei Bern auch die Feuerwehr Bödeli und ein Ambulanzteam. Weiter wurde das Care Team des Kantons Bern beigezogen. Die Hauptstrasse war bis etwa 8.30 Uhr gesperrt.

SDA/mb

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch