Mit Uber ans Great Barrier Reef

Der Fahrdienst bietet batteriebetriebene U-Boot-Fahrten ans weltberühmte Riff an – der Ausflug ist allerdings ein teures Vergnügen.

Teure Fahrt: Über 1000 Franken kostet ein Platz im Uber-U-Boot. (Video: AFP)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Fahrdienst Uber bietet in demnächst Unterwasserfahrten zum Great Barrier Reef vor der Küste Australiens an. Die Fahrten können über die App gebucht werden. Im Gegensatz zum klassischen Taxidienst, ist ein Uber-Ausflug ans Riff aber ein teures Vergnügen. Pro Person kostet eine einstündige Tour über 1000 Franken. Pro Fahrt sind jeweils zwei Passagiere dabei. Uber will insgesamt 20 Touren ans weltberühmte Riff machen. Die Strecke, die das batteriebetrieben U-Boot zurücklegt, wurde mit Umweltaktivisten abgestimmt.

Das Great Barrier Reef gehört seit 1981 zum Unesco-Weltkulturerbe. Das 2300 km lange Ökosystem umfasst Tausende Riffe und Hunderte Inseln, die aus über 600 verschiedenen Stein- und Weichkorallen bestehen. Das Riff war in den letzten Jahren stark von der Korallenbleiche betroffen und ist akut bedroht. (asp/afp)

Erstellt: 25.05.2019, 10:43 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Freie Wahl: Tausende Pro-Choice-Aktivistinnen demonstrieren vor dem Kongress in Buenos Aires und fordern eine Entkriminalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen. (19. Februar 2020)
(Bild: Natacha Pisarenko) Mehr...