Fall Rupperswil: Geständiger plante weitere Taten

Fast fünf Monate nach der Tat hat die Polizei den Täter gefasst. An einer Medienkonferenz gaben die Ermittler Details zum Täter und Tathergang bekannt.

(hvw/woz/sda)

(Erstellt: 13.05.2016, 09:22 Uhr)

Artikel zum Thema

Eltern von Carla S. wollen Haus in Rupperswil nicht übernehmen

Die Familie der in Rupperswil AG ermordeten Carla S. hat das Erbe ausgeschlagen. Mehr...

«Aktenzeichen XY» für Rupperswil

Um die Ermittlungen im Fall des Vierfachmords von Rupperswil voranzutreiben, schaltet sich nun auch die ZDF-Sendung «Aktenzeichen XY – ungelöst» ein. Mehr...

Behörden fischen Daten von Zehntausenden Handys ab

Bei schwerwiegenden Kriminalfällen wie dem Vierfachmord in Rupperswil kann die Polizei über Handyantennen Tausende Geräte überwachen. Die Methode ist umstritten. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Blogs

Geldblog Corona vermiest Firmen das Geschäft

Sweet Home Grosses Theater zu Hause

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Klebriger Protest: Eine PETA (People for the Ethical Treatment of Animals) Aktivistin protestiert im Vorfeld der Mailänder Fashion Week gegen die Lederindustrie indem sie sich mit schwarzem Schleim übergiesst. (18. Februar 2020)
(Bild: Flavio Lo Scalzo) Mehr...