Zum Hauptinhalt springen

Pilot der Malaysia Airlines fliegt in falsche Richtung

Die Unglückssträhne der Fluggesellschaft scheint kein Ende zu nehmen: Rund acht Minuten lang flog ein Pilot eine Airbus-Maschine in die falsche Richtung.

Steuerte den falschen Kurs an: Airbus 330 der Malaysia Airlines.
Steuerte den falschen Kurs an: Airbus 330 der Malaysia Airlines.
Screenshot

Mit dem Auto mal falsch abzubiegen ist zwar ärgerlich, aber weiter nicht so tragisch. Anders sieht es bei einem Flugzeug aus: Ein Pilot der Malaysia Airlines flog an Heiligabend in die falsche Richtung, schreibt «metro.uk».

Der Airbus A330 startete in neuseeländischen Auckland und nahm Kurs auf Melbourne. Erst nach acht Minuten in der Luft realisierte der Pilot, dass der Flug gar nicht nach Melbourne sondern nach Kuala Lumpur gehen müsste. Er kontaktierte die Flugsicherheit, um zu fragen, warum er nach Süden fliegen müsse, wenn Kuala Lumpur doch im Norden liege. Diese sagten ihm, dass sei die Route, die ihnen vom Navigationssystem der Firma Airways nach Kuala Lumpur angezeigt werde. «Es hat ein Flugplanproblem gegeben, die Fluggesellschaft hat der Flugsicherheit einen veralteten Plan übermittelt – beide Routen führen aber nach Kuala Lumpur», sagt eine Sprecherin der Fluggesellschaft.

Bereits zwei Flugkatastrophen 2014

Das Ziel des Fluges sei immer Kuala Lumpur gewesen, der Pilot habe diese Strecke einfach nicht gekannt, bestätigt auch eine Sprecherin der Firma Airways, die Navigationsgeräte herstellen. «Der Vorfall sei zwar ärgerlich, aber nicht weiter tragisch. Die Passagiere an Bord schwebten zu keinem Zeitpunkt in Gefahr.»

Malaysia Airlines kämpft noch mit den Auswirkungen von zwei Flugkatastrophen im Jahr 2014. Im März vergangenen Jahres verschwand Flug MH 370 auf dem Weg von Kuala Lumpur nach Peking mit 239 Insassen an Bord von den Radarschirmen. Eine Flügelklappe der Maschine wurde im Juli dieses Jahres auf der Insel La Réunion angeschwemmt.

Was mit dem Flug geschah, ist aber weiter unklar. Im Juli 2014 wurde Flug MH17 von einer Boden-Luft-Rakete über der Ukraine abgeschossen, alle 298 Menschen an Bord kamen ums Leben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch