Zum Hauptinhalt springen

13 Verletzte nach Explosion auf Jacht in Minden

Die Feuerwehr war gerade dabei, eine Jacht in Nordrhein-Westfalen zu löschen, als es zu einer schweren Explosion kam.

Heftige Explosion: Die zerstörte Motorjacht Gina liegt halb versunken im Hafenbecken. (12 Juli 2017)
Heftige Explosion: Die zerstörte Motorjacht Gina liegt halb versunken im Hafenbecken. (12 Juli 2017)
Federico Gambarini, Keystone
Sechs der Verletzten seien schwer, sieben von ihnen leicht verletzt worden. (12 Juli 2017)
Sechs der Verletzten seien schwer, sieben von ihnen leicht verletzt worden. (12 Juli 2017)
Federico Gambarini, Keystone
Laut Polizei explodierten wegen des Brandes die Batterien des hybrid betriebenen Bootes. (12 Juli 2017)
Laut Polizei explodierten wegen des Brandes die Batterien des hybrid betriebenen Bootes. (12 Juli 2017)
Federico Gambarini, Keystone
1 / 4

Bei der Explosion einer Jacht sind im nordrhein-westfälische Minden zwölf Feuerwehrleute und ein Polizist zum Teil schwer verletzt worden. Die heftige Explosion ereignete sich am späten Dienstagabend bei Löscharbeiten auf der Jacht, wie ein Polizeisprecher am Mittwochmorgen der Nachrichtenagentur AFP sagte. Sechs der Verletzten seien bei dem Unglück schwer, sieben von ihnen leicht verletzt worden.

Vor der Explosion war an Bord der Jacht ein Schwelbrand ausgebrochen. Vorläufigen Erkenntnissen der Polizei zufolge explodierten wegen des Brandes die Lithium-Batterien des hybrid betriebenen Bootes. Die Ursache des Schwelbrandes war zunächst unklar.

SDA/chk

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch