15-Jähriger mit 138 km/h geblitzt

In der aargauischen Gemeinde Bözberg war ein Lenker nicht nur viel zu schnell unterwegs – er war auch noch ziemlich jung.

Hier wurde der Teenager geblitzt: In Bözberg im Kanton Aargau.


Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Kantonspolizei Aargau führte am Freitagabend auf der Bözbergpasshöhe eine Geschwindigkeitskontrolle durch, als gegen 22 Uhr ein Auto die Stelle mit 138 Stundenkilometern passierte. Erlaubt gewesen wären dort 80 km/h.

Am Steuer sass ein 15-jähriger Schweizer, der sich den Ersatzschlüssel der Eltern geschnappt und mit zwei Kollegen eine Spritzfahrt im Auto des Vaters unternommen hatte. Er wird an die Jugendanwaltschaft verzeigt, wie die Aargauer Kantonspolizei in einer Mitteilung vom Samstag schreibt. (pat/sda)

Erstellt: 08.10.2016, 12:33 Uhr

Artikel zum Thema

Aus Versehen zu schnell – Lenker entgeht Raserurteil

Fährt ein Autolenker nicht vorsätzlich zu schnell, wird er vor Gericht nicht zwingend als Raser eingestuft. So will es die neue Rechtsprechung. Mehr...

Wo die Polizei die meisten Raser stoppt

Radarfallen schnappen auf einigen Hauptstrassen im Kanton Zürich auffallend häufig zu. Besonders viele Schnellfahrer sind im Weinland und im Rafzerfeld unterwegs. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Sweet Home 10 Stylingideen aus dem Landhaus

Mamablog «Beim ersten Kind ist der Druck immens»

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Die Welt in Bildern

Wo die Toten ruhen: Anlässlich des Feiertags Eid al-Fitr besuchen Muslime den Friedhof von Nadschaf im Irak, der mit 5 Millionen begrabenen Menschen als grösster der Welt gilt. (16. Juni 2017)
(Bild: Alaa Al-Marjani ) Mehr...