15-Jähriger mit 138 km/h geblitzt

In der aargauischen Gemeinde Bözberg war ein Lenker nicht nur viel zu schnell unterwegs – er war auch noch ziemlich jung.

Hier wurde der Teenager geblitzt: In Bözberg im Kanton Aargau.


Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Kantonspolizei Aargau führte am Freitagabend auf der Bözbergpasshöhe eine Geschwindigkeitskontrolle durch, als gegen 22 Uhr ein Auto die Stelle mit 138 Stundenkilometern passierte. Erlaubt gewesen wären dort 80 km/h.

Am Steuer sass ein 15-jähriger Schweizer, der sich den Ersatzschlüssel der Eltern geschnappt und mit zwei Kollegen eine Spritzfahrt im Auto des Vaters unternommen hatte. Er wird an die Jugendanwaltschaft verzeigt, wie die Aargauer Kantonspolizei in einer Mitteilung vom Samstag schreibt. (pat/sda)

Erstellt: 08.10.2016, 12:33 Uhr

Artikel zum Thema

Aus Versehen zu schnell – Lenker entgeht Raserurteil

Fährt ein Autolenker nicht vorsätzlich zu schnell, wird er vor Gericht nicht zwingend als Raser eingestuft. So will es die neue Rechtsprechung. Mehr...

Wo die Polizei die meisten Raser stoppt

Radarfallen schnappen auf einigen Hauptstrassen im Kanton Zürich auffallend häufig zu. Besonders viele Schnellfahrer sind im Weinland und im Rafzerfeld unterwegs. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Blogs

Sweet Home 15 geniale Ideen für die Küche

Michèle & Friends Was ich alles nicht tun werde

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Heftiges Wortgefecht: Ein palästinensischer Mann und ein israelischer Soldat geraten aneinander wegen der israelischen Order, eine Schule bei Nablus zu schliessen. (15. Oktober 2018)
(Bild: Mohamad Torokman) Mehr...