Zum Hauptinhalt springen

15-Jähriger erschiesst Mitschüler nach Streit

Ein Jugendlicher hat in einer Schulmensa in Chicago mit einem Pistolenschuss einen älteren Schulkollegen getötet.

Die beiden Schüler hätten sich zunächst lautstark gestritten und geschubst, berichteten Augenzeugen gegenüber der Lokalzeitung «Knoxville News Sentinel». Der 15-Jährige habe dann die Waffe aus seinem Rucksack gezogen, abgedrückt und sei dann «beiläufig weggelaufen, als sei nichts passiert», wird ein Mitschüler zitiert.

Auch die Polizei geht davon aus, dass der Schuss keine Zufallstat gewesen sei. Der Täter habe offensichtlich gezielt geschossen. Bereits sechs Minuten nach der Tat sei er festgenommen worden.

SDA/vin

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch