Zum Hauptinhalt springen

191 Kilo Koks im Migros-Container

Was für ein Fund: Die Baselbieter Polizei hat Kokain im Wert von 70 Millionen Franken in Container entdeckt.

Bei den gefundenen Drogen handelt es sich um einen der grössten Drogenfunde in der Schweiz.
Bei den gefundenen Drogen handelt es sich um einen der grössten Drogenfunde in der Schweiz.
Polizei BL

Die Drogen befanden sich in einem Container, welcher in Brasilien beladen und per Schiff nach Antwerpen spediert worden war. Der Marktwert der Drogen belaufe sich auf geschätzte 70 Millionen Franken, heisst es in der Mitteilung der Polizei.

Gefunden wurde das Kokain bereits am 19. Oktober in einem mit Kaffee beladenen Container aus Brasilien, der bei der Migros-Tochter Delica entladen werden sollte. Laut einer Recherche der Tageswoche hatte ein Mitarbeiter die Drogen zwischen den Packen mit dem Kaffee gefunden. Das Koks war in mehrer Taschen verpackt, eingeschweisst in Plastik. Der Arbeiter habe laut Tageswoche seinen Vorgesetzten informiert, dieser dann die Polizei, welche die Taschen beschlagnahmten.

Der Container kam gemäss Angaben der Polizei per Schiff aus dem brasilianischen Santos nach Antwerpen in Belgien und von dort weiter in die Schweiz. Die Drogen weisen einen Reinheitsgrad von über 90 Prozent auf.

Zufall half mit

Die bisherigen Untersuchungen sowie Abklärungen mit den zuständigen belgischen Strafverfolgungsbehörden hätten ergeben, dass die Drogen mit grosser Wahrscheinlichkeit nicht für den Schweizer Markt bestimmt waren und vor ihrem Eintreffen in Birsfelden hätten ausgeladen werden sollen. Die Ermittler vermuten, dass die Drogenhändler aufgrund der dringlichen Kaffeebestellung von Delica keine Gelegenheit mehr hatten, die Drogen aus dem Container zu entladen. In Antwerpen wurde die Kaffeelieferung vom Schiff auf einen Lastwagen verladen und plombiert. So musste der Lastwagen nicht mehr an jeder Grenze auf dem Weg nach Birsfelden kontrolliert werden.

Die Drogen wurden von der Baselbieter Staatsanwaltschaft beschlagnahmt. Es handelt sich um eine der grössten Mengen an Kokain, die in der Schweiz je beschlagnahmt worden sind. Die Staatsanwaltschaft hat ein Strafverfahren gegen Unbekannt eröffnet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch