20-Jähriger bei Unfall mit Postauto schwer verletzt

Ein Postauto ist in Siebnen SZ einer Baustelle ausgewichen und frontal in ein Auto geprallt.

Zerstörter Personenwagen und beschädigtes Postauto an der Unfallstelle in Siebnen. (Bild: Markus Heinzer, newspictures)

Zerstörter Personenwagen und beschädigtes Postauto an der Unfallstelle in Siebnen. (Bild: Markus Heinzer, newspictures)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Nach einem schweren Unfall in Siebnen wurde ein 20-jähriger Mann von der Feuerwehr aus dem Wrack seines Wagens befreit. Die Rega brachte ihn in ein Spital. Der an der Frontalkollision beteiligte Busfahrer und zwei Passagiere blieben unverletzt.

Das Auto war von Siebnen in Richtung Wägital unterwegs. Oberhalb des Stigern-Tunnels kam dem Wagen auf derselben Fahrspur das Postauto entgegen. Dieses wechselte wegen einer Baustelle die Fahrspur, wie die Schwyzer Kantonspolizei heute mitteilte.

Kollision trotz Vollbremsung

Der Autofahrer machte gemäss Polizei eine Vollbremsung. Er konnte aber nicht mehr rechtzeitig anhalten und prallte heftig ins Postauto. Die Wägitalstrasse war für die Bergung, Tatbestandsaufnahme und die Räumungsarbeiten für mehrere Stunden gesperrt. (rub/sda)

Erstellt: 26.04.2013, 15:05 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Jetzt von 20% auf alle Digitalabos profitieren

Mit dem Gutscheincode DIGITAL20 erhalten Sie 20% Rabatt auf alle nicht-rabattierten Digitalabos.
Jetzt einlösen!

Blogs

Von Kopf bis Fuss «Ciao, Bella»

Geldblog Warum Immobilien im Ausland riskanter sind

Die Welt in Bildern

Höhenflug: Im Vorfeld der Viehauktion in der schottischen Stadt Lairg springt ein Schaf über andere Schafe der Herde. Die Auktion in Lairg ist eine der grössten europaweit mit bis zu 15'000 Schafen. (14.August)
(Bild: Jeff J Mitchell/Getty Images) Mehr...