22 Kinder sterben bei Unfall im Wallis

Die Betreuung der Familien der beim Busunglück bei Sitten getöteten Kinder hat nach Angaben der Polizei nun höchste Priorität. In Belgien wird der Vorwurf laut, die Schweizer Behörden hätten zu spät informiert.

(rub/bru)

(Erstellt: 14.03.2012, 06:47 Uhr)

28 Tote, davon 22 Kinder: Carunfall in Siders. (Video: Reuters )

Google Map

Blogs

Sweet Home Die Sache mit dem Umstellen

Tingler Geschichte einer Nymphomanin

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Leuchtende Präsidentengattinnen: Melandia Trump und Akie Abe besuchen zusammen das Museum der digitalen Künste in Tokyo (26. Mai 2019).
(Bild: Koji Sasahara) Mehr...