Zum Hauptinhalt springen

40 verletzte Fans bei Unfall in kuwaitischem Fussballstadion

Während des Finalspiels des Golfpokals in Kuwait hat eine Absperrung aus Glas dem Druck der jubelnden Fans nachgegeben.

Ermittlungen sollen die Unfallursache klären: Verletzte Fussballfans werden abtransportiert. (5. Januar 2017)
Ermittlungen sollen die Unfallursache klären: Verletzte Fussballfans werden abtransportiert. (5. Januar 2017)
Noufal Ibrahim, Keystone

Bei einem Unfall in einem kuwaitischen Fussballstadion bei einem Finalspiel sind rund 40 Menschen verletzt worden. Nach dem Sieg des Oman über die Vereinigten Arabischen Emirate im Endspiel des Golfpokals gab am Freitag eine Absperrung aus Glas dem Druck der jubelnden Fans nach.

Dies berichtete die Nachrichtenagentur AFP in Kuwait-Stadt. Der kuwaitische Fussballverband veröffentlichte eine Erklärung, in welcher der Jugendminister des Landes mit den Worten zitiert wird, rund 40 Menschen seien mit «leichten Verletzungen» in Spitäler eingeliefert worden. Ermittlungen sollen nunmehr die genaue Unglücksursache klären.

SDA/chk

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch