Aus Rhone geborgenes Autowrack gehört zu zwei Vermissten

Seit den Unwettern von Chamoson im August wurden zwei Personen vermisst. Die Walliser Polizei hat den weggespülten Wagen gefunden.

Bestätigung: Im am Sonntag geborgenen Auto haben der 37-jährige Mann und das sechsjährigen Mädchen gesessen. (Kapo Wallis)

Bestätigung: Im am Sonntag geborgenen Auto haben der 37-jährige Mann und das sechsjährigen Mädchen gesessen. (Kapo Wallis)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Im Auto, das die Walliser Kantonspolizei am Sonntag bei Leytron aus der Rhone geborgen hat, hatten jene zwei Menschen gesessen, die seit einem Unwetter im August im Wallis vermisst werden. Die Vermissten waren aber nicht darin.

Die Walliser Kantonspolizei bestätigte am Montagabend, dass das gefundene Wrack das Auto sei, das am 11. August in Chamoson weggespült worden war, als der Fluss Losentse bei einem Unwetter über die Ufer getreten war.

Im Fahrzeug hatten sich ein sechsjähriges Mädchen aus Frankreich und ein 37-jähriger Genfer befunden, als es fortgerissen wurde. Am Sonntag hatten Spezialeinheiten der Kantonspolizei aufgrund der günstigen Wetterbedingungen und des niedrigen Wasserstands der Rhone eine «Hydrospeed-Suche» zwischen Chamoson und Leytron durchgeführt.

Am Nachmittag hatten sie schliesslich das Autowrack entdeckt. Es wurde geborgen und untersucht. Nach den Vermissten werde weiter gesucht, hiess es seitens der Polizei. (sep/fal/sda)

Erstellt: 14.10.2019, 20:49 Uhr

Artikel zum Thema

Drittes Fahrzeug in Chamoson mitgerissen – Polizei sucht Zeugen

Im Wallis sorgte heftiger Regen seit Sonntag für Erdrutsche und Überschwemmungen. Nach zwei Menschen wird noch immer gesucht. Mehr...

Schlammlawine rollt durch Walliser Dorf

Heftiger Regen sorgte in der knapp 4000-Seelen-Gemeinde Chamoson VS für einen Schlammfluss. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Blogs

Sweet Home Machen wir es uns doch einfach schöner!

Geldblog Zurich unterstreicht Wachstumsambitionen

Die Welt in Bildern

Fast wie auf der Titanic: Ein Liebespaar betrachtet die untergehende Sonne im untergehenden Venedig (17. November 2019).
(Bild: Luca Bruno) Mehr...