Autos in Brand – A2 bei Stans war gesperrt

Zwei Personenwagen kollidierten auf der Autobahn in der Innerschweiz. Das Teilstück konnte nicht befahren werden.

Glück im Unglück: Die Autos haben lichterloh gebrannt. (Video: Leserreporter 20 Minuten)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Nach einer Auffahrkollision in der Nähe der Autobahneinfahrt Stans-Süd gerieten am Dienstagabend zwei Autos in Brand. Die Insassen konnten sich in Sicherheit bringen. Niemand wurde schwer verletzt, wie ein Sprecher der Kantonspolizei Nidwalden auf Anfrage sagte.

Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar. Die A2 zwischen Stans-Süd und Buochs musste vorübergehend gesperrt werden.

(fal/sda)

Erstellt: 03.12.2019, 20:42 Uhr

Artikel zum Thema

Diese Kamera erkennt, ob Sie am Steuer telefonieren

Ablenkung ist die häufigste Ursache für schwere Unfälle. Dank einer neuen Technologie geht es Verkehrssündern jetzt an den Kragen. Mehr...

Karambolage-Kaskade eines 83-Jährigen

Ein Seniorlenker hat auf dem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäftes in Herisau drei parkierte Autos beschädigt. Sein eigenes Fahrzeug erlitt Totalschaden. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Never Mind the Markets Chinas Aufstieg zur digitalen Macht

Geldblog Warum Selbstständige den Lohn versichern sollten

Die Welt in Bildern

Russische Torte: Indische Konditoren legen letzte Hand an eine essbare Kopie der Moskauer Basilius-Kathedrale, die sie für die 45. Kuchenausstellung geschaffen. (12. Dezember 2019)
(Bild: Jagadeesh NV) Mehr...