Bär M13 ist aus dem Winterschlaf erwacht

Ein kurzer Ausflug, dann hat er sich wieder in sein Winterquartier verzogen: Der Bündner Bär M13 ist letzte Nacht kurz aus seinem Winterschlaf erwacht, in dem er sich seit November befindet.

Letztes Jahr hatte M13 keine Winterruhe gehalten: Der Bär in der Nähe von Scuol. (7. April 2012)

Letztes Jahr hatte M13 keine Winterruhe gehalten: Der Bär in der Nähe von Scuol. (7. April 2012) Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Bündner Braunbär M13 ist in der Nacht auf heute kurz aus seinem Winterschlaf aufgewacht. Während einigen Stunden war sein GPS-Signal im Südtal Puschlav zu empfangen gewesen. Nach einem Ausflug Richtung Süden verzog sich das Tier wieder in sein Winterquartier.

Der Bündner Jagdinspektor Georg Brosi bestätigte heute auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda eine Meldung der Internetzeitung «Il Bernina». Ob es sich beim Versteck des Bären um eine Höhle handelt, konnte Brosi nicht sagen. Das Signal des GPS-Senders um den Hals des Tieres könne auch an anderen Orten unterbrochen sein.

Nicht ungewöhnlich bei Jungbären

Dass Bären aus dem Winterschlaf aufwachen, ist nach Angaben des Jagdinspektors nicht ungewöhnlich. Letztes Jahr habe M13 überhaupt keine Winterruhe gehalten, was bei männlichen Jungtieren bei ausreichendem Nahrungsangebot vorkommen könne. Diesen Winter verabschiedete sich M13 am 19. November. Wo genau der Bär schläft, wollte Brosi nicht sagen.

Im Puschlav hatte der mittlerweile dreijährige und rund 150 Kilogramm schwere Braunbär letztes Jahr für Aufregung gesorgt, als er in ein Ferienhaus einbrach und die Kartoffelvorräte auffrass. M13 wurde damit endgültig zum Problembären. (rbi/sda)

Erstellt: 09.02.2013, 20:02 Uhr

Bildstrecke

Bären in Graubünden

Bären in Graubünden Nach M25 könnte sich ein weiterer Bär auf Schweizer Boden befinden.

Artikel zum Thema

M13 sinkt in den Winterschlaf

Nachdem der Radius von Braunbär M13 in den letzten Wochen immer enger geworden war, bewegt er sich seit einer Woche gar nicht mehr: Er ist im Puschlav in den Winterschlaf gefallen. Mehr...

Der Eigensinnige

Der Bär M13 ist in Graubünden in ein Haus eingedrungen und zum Problembären geworden. Jetzt hoffen die Experten, dass er endlich Winterruhe hält und danach sein aufmüpfiges Verhalten ändert. Mehr...

Petition gegen Abschuss von M13 lanciert

Die Bärenpopulation im italienischen Trentino wächst. Das benachbarte Bündnerland muss deshalb mit Besuchen weiterer Tiere rechnen. Der mögliche Abschuss von M13 soll mit einer Petition verhindert werden. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Kommentare

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Die Welt in Bildern

Mühevoll geschmückt: Trachtler reiten mit ihren Pferden während des traditionellen Georgiritts zum «Ettendorfer Kircherl» in Bayern. (22. April 2019)
(Bild: Matthias Balk) Mehr...