Berner Steuerverwaltung hat gegen Mike Shiva ermittelt

Mike Shiva ist ins Visier der Berner Steuerbehörden geraten: Diese haben gegen den TV-Hellseher ein Verfahren durchgeführt und abgeschlossen.

Musste sich von den Berner Steuerbehörden in die Karten gucken lassen: TV-Hellseher Mike Shiva.

Musste sich von den Berner Steuerbehörden in die Karten gucken lassen: TV-Hellseher Mike Shiva. Bild: Markus Grunder

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wie die Steuerverwaltung des Kantons Bern gegenüber TeleBasel bestätigte, sei gegen Mike Shiva ein Nach- und Steuerstrafverfahren durchgeführt und abgeschlossen worden. Es gehe um einen hohen sechsstelligen Betrag, den Shiva nicht deklariert habe, meldete der Basler Lokalsender in seiner Sendung «7vor7» vom Mittwoch.

Die Steuerschulden stammen aus der Zeit, in der Shiva seine TV-Studios in Thun betrieben hatte. Seit März 2011 sendet shiva.tv von Basel aus.

TeleBasel hat den Geschäftsführer von shiva.tv zum Sachverhalt vor der Kamera befragt. Doch dann untersagte das Unternehmen dem Sender, das Material zu senden.

(met)

Erstellt: 24.08.2011, 22:59 Uhr

Artikel zum Thema

Schweizer Banken dürfen Briten zur Kasse bitten

Nach Deutschland hat sich die Schweiz nun auch mit Grossbritannien auf eine Abgeltungssteuer geeinigt. Die Bankiervereinigung begrüsst das Abkommen. Mehr...

Facebook will Zuckerberg-Kläger Betrug nachweisen

Im Streit mit einem ehemaligen Geschäftspartner, der Anspruch auf die Hälfte am Netzwerk erhebt, glauben Anwälte des Firmengründers, den entscheidenden Beweis gefunden zu haben. Mehr...

US-Behörden klagen weiteren Ex-UBS-Banker an

Erneut muss sich ein früherer UBS-Banker den US-Behörden stellen. Die Bundesstaatsanwaltschaft in Manhattan wirft dem 45-jährigen Zürcher Steuerbetrug vor. Mehr...

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Die Welt in Bildern

Unter Pausbacken: Eine Verkäuferin bietet an ihrem Stand im spanischen Sevilla Puppen feil. (13. November 2018)
(Bild: Marcelo del Pozo ) Mehr...