Bus mit Schülern an Bord stürzt in eine Schlucht

Am Dienstag ist ein Bus in Alabama in eine Schlucht gestürzt. Der Fahrer kam dabei ums Leben.

Zahlreiche verletzte Schüler: Sie waren auf dem Heimweg von einem Ausflug. Video: Tamedia/AP

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Auf dem Heimweg von einem Ausflug nach Disney World in Florida ist am Dienstag ein Bus mit Schülern in eine 15 Meter tiefe Schlucht gestürzt. Nach Angaben des zuständigen Sheriffs kam beim Unfall im US-Bundesstaat Alabama der Busfahrer ums Leben.

Mehrere der 42 Passagiere sollen schwer verletzt sein. Der Unfall ereignete sich bei Loxley im Baldwin County. Der Bus kam am Morgen (Ortszeit) von der Strasse ab und stürzte in die Schlucht. An Bord befanden sich Schüler aus Texas.

(fur/sda)

Erstellt: 13.03.2018, 23:36 Uhr

Artikel zum Thema

19 Tote bei Busunglück in Hongkong

In Hongkong sind mindestens 19 Menschen gestorben, als ein offenbar zu schnell fahrender Doppeldeckerbus umkippte. Mehr...

14 Tote bei Busunglück im Süden der Türkei

Die Rückfahrt von einem Ausflug hat für eine türkische Schülergruppe mit einer Tragödie geendet. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Blogs

History Reloaded Die willkommene Einmischung der USA

Von Kopf bis Fuss Fleisch oder nicht Fleisch – das ist hier die Frage

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Nacktbaden: TeilnehmerInnen des Dark Mofo Sommersonnenwenden Nackschwimmens stürzen sich in den Fluss Derwent im australischen Hobart. (22.Juni 2018)
(Bild: Rob Blakers/EPA) Mehr...