«Chemtrails! Wer hat uns das angetan?»

Die Band Vitavision landet mit ihrem Verschwörungstheorie-Song «Chemtrails» einen unfreiwilligen Internethit.

«Chemtrails! Wer hat uns das angetaaaaan?»: Der Song von Vitavision auf Youtube.


Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Chemtrails – Kondensstreifen am Himmel, angereichert mit Chemikalien, die es erlauben sollen, Menschenmassen zu kontrollieren und zu manipulieren. Ein Herrschaftswerkzeug der Elite über die Unerleuchteten. Das glaubt zumindest die hartgesottene Gemeinde der Chemtrail-Verschwörungstheoretiker. Seit etwa 20 Jahren. Trotz konträrer wissenschaftlicher Ergebnisse. Erst kürzlich haben Forscher in einer Studie konstatiert, dass es Chemtrails nicht gebe. Sie haben in Bildern von Kondensstreifen und in chemischen Analysen keine Hinweise darauf gefunden. Analysen der Chemtrail-Verfechter wiesen zudem methodische Mängel auf.

Umfrage

Glauben Sie an die Verschwörungstheorie der Chemtrails?





Dennoch sind Chemtrails der Evergreen unter allen Verschwörungen und sorgen in unregelmässigen Abständen immer wieder für Aufruhr. Besonders in Erinnerung geblieben ist beispielsweise die letztjährige Aktion des deutschen Umweltbundesamts, welche die Erklärung der Verschwörungstheorie zum Ziel hatte, letztlich aber zu einem gigantischen Shitstorm führte.

Jetzt tritt die deutsche Band Vitavision auf den Plan, eine Band, die nach Eigenbeschreibung «Peace-Pop» macht – Friedensmusik. Die Band gehört dem Verein Zukunftsgesellschaft. Der Verein setzt sich für eine Variation an Themen ein, so hat er Spenden für die Krisenregion Donbass und für Nepal gesammelt und die «Initiative rettet das Huhn» gegründet.

Musik gegen das Leid der Welt

Mit ihrem ersten Album, «Peace-Pop Vol. 1», stösst die Truppe nun in musikalische Gefilde vor – neben «Chemtrails» auch mit Liedern wie «Mit der Pharmaindustrie». Nach einem Post im sozialen Netzwerk Reddit und subsequenter Weiterverbreitung des Liedes via den Blog Schlecky Silberstein und Satiriker Jan Böhmermann verbreitet sich das Video viral. Alles beginnt mit einer melodramatischen Pianomelodie. Auf dem Video zu sehen: links die fröhliche Band, rechts ein Schreckensbild einer Zukunft, in der man auf der Welt nicht mehr atmen kann. Dann das Bild mit der Aufschrift: «Chemtrails: Piloten, Ärzte und Wissenschaftler packen aus (…) [sie] sind real. Es wird fast jeden Tag gesprüht. Wir sind in sehr grosser Gefahr (…)».

Eine Sängerin mit auffälligem Kopftuch singt:

«Und dann blick auf in die Wolken hinein / was ich seh, kann ich kaum ertragen / dieser Himmel kann doch nur ein Albtraum sein, kaum jemand wagt es zu hinterfragen.»

Begleitet wird die Sängerin von diversen Bildern von Kondensstreifen am Himmel. Dann ruft ein ernst blickendes Trio einstimmig «Chemtrails!», und die Sängerin fragt: «Wer hat uns das angetan?»

Lachnummer?

Seit dem 11. August wurde das Video bis am Dienstagnachmittag über 73'000-mal angeklickt und findet in den sozialen Netzen grossen Anklang – wohl vor allem wegen der amateurhaften Produktion und der reisserischen, aber offenbar ernst gemeinten Aufmachung, die das Video und den Song unfreiwillig komisch erscheinen lassen. Etwas, was man sonst auch aus der Schweizer Politlandschaft kennt. Wir erinnern an dieser Stelle an den SVP-Wahlsong des ehemaligen JSVP-Präsidenten Anian Liebrand oder denjenigen der FDP-Reinach.

Die Reaktionen sind ähnlich: Häme, Häme, Häme.

Nachdem Böhmermann die Frage im Lied («Wer hat uns das angetan?») mit «Bestimmt Kachelmann» beantwortet hat, meldet sich dieser ebenso auf Twitter:

Christian Brandes, Autor von Schlecky Silberstein und Böhmermanns «Neo Magazin Royale», schreibt in seinem Blog ironisch: «Geht unter die Haut.» Das Lied stehe im Sinne einer «Antibewegung» – damit gehöre es in eine Reihe mit «We Are the World» von Michael Jackson und Lionel Richie und «Imagine» von John Lennon. Twitterer Captain Aalkonsum schreibt: Auch die Skeptiker-Vereinigung GWUP zeigt sich äusserst amüsiert: Und auch «Vice Deutschland»-Chefredaktor Max Hoppenstedt stimmt in den Chor mit ein:

Was denken Sie über den Song?

Erstellt: 16.08.2016, 15:13 Uhr

Artikel zum Thema

Nun wittert Trump eine Verschwörung

Video Trumps jüngster Fehltritt mit der Familie Khan spaltet die republikanische Partei. Jetzt glaubt er an eine Verschwörung – und bekommt in der Veteranenfrage auch Zuspruch. Mehr...

Verschwörung?

Blog Mag Komiker Will Ferrell ist Schauspielerin Amy Schumer. Oder: Marilyn Manson ist der Nerd aus «The Wonder Years». Zum Blog

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Die Welt in Bildern

Bergungsarbeiten nach Taifun-Katastrophe: Der heftige Wirbelsturm «Hagibis» hinterliess über weite Teile Japans eine Spur der Verwüstung. Die Zahl der Todesopfer ist gemäss eines japanischen Fernsehsenders auf 66 gestiegen. (15. Oktober 2019)
(Bild: Jae C. Hong/AP) Mehr...