Co-Pilot brachte A320 wohl absichtlich zum Absturz

Zwei Pressekonferenzen, zweimal erschütternde Erkenntnisse: In Marseille und in Köln sprachen Ermittler und Airline-Bosse – und sie sagten Dinge, die kaum zu fassen sind.

(Erstellt: 26.03.2015, 12:22 Uhr)

Bildstrecke

Der A320-Absturz in Frankreich

Der A320-Absturz in Frankreich Die Germanwings-Maschine zerschellte in der Provence.

Artikel zum Thema

Es war nur ein Pilot im Cockpit

Offenbar spielten sich vor dem Absturz dramatische Szenen ab: Einer der Piloten soll vor dem Unglück aus dem Cockpit der Germanwings-Maschine ausgeschlossen gewesen sein. Mehr...

Ermittler finden nur Leichenteile

Offenbar hat der Co-Pilot seine Erkrankung gegenüber Kollegen und Arbeitgeber verschwiegen. Lesen Sie hier die Berichterstattung zum Airbus-Absturz nach. Mehr...

Die Wucht des Aufpralls erklärt

Vom Airbus sind nach dem Absturz nur Kleinstteile übriggeblieben. Über Energie-Schätzungen, die sich im Gigajoule-Bereich bewegen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Geldblog Wie Sie auf US-Dividenden-Stars setzen

Mamablog Kinder sollten lügen dürfen

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Die Welt in Bildern

Duftendes Gut: In einer Räucherstäbchenfabrik in Tangerang, Indonesien, läuft die Produktion kurz vor dem chinesischen Neujahrsfest auf Hochtouren. (22. Januar 2020)
(Bild: Ajeng Dinar Ulfiana) Mehr...