Dänischer Kampfjet stürzt ins Meer

Während eines Manövers kam es zum Absturz einer dänischen F-16. Der Pilot konnte sich mit dem Fallschirm retten.

Veraltetes Modell: Ein dänischer Kampfjet des Typs F-16. (Archiv)

Veraltetes Modell: Ein dänischer Kampfjet des Typs F-16. (Archiv) Bild: EPA/Jesper Kristensen /Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein dänischer F-16-Kampfjet ist vor der Nordseeinsel Rømø ins Meer gestürzt. Der Pilot konnte sich mit einem Fallschirm retten und blieb unverletzt. Ein Helikopter brachte den Mann zum Flugplatz. Das Unglück geschah nach Angaben der Luftwaffe während eines regulären Manövers zweier Jets am Dienstagnachmittag.

Der Nachrichtenagentur Ritzau zufolge hatte der Pilot einen technischen Defekt am Fahrwerk entdeckt und das Flugzeug daraufhin kontrolliert abstürzen lassen. Die genaue Ursache solle nun geklärt werden.

Veraltete Modelle

«Das Wichtigste für mich ist, dass der Pilot bei guter Gesundheit ist. Unsere Piloten sind hierfür trainiert, aber das ist eine heftige Erfahrung», sagte der Chef der Abteilung Skrydstrup der Luftwaffe, Anders Rex, laut einer Mitteilung. Wie Ritzau schrieb, kommen Unfälle mit F-16-Kampfjets sehr selten vor. Es habe aber in der Vergangenheit häufiger Kritik gegeben, dass die Flugzeuge veraltet seien. (chi/sda)

Erstellt: 28.10.2015, 05:20 Uhr

Artikel zum Thema

Schweizer F/A-18-Kampfjet verärgert die Russen

Eine russische Parlamentarierdelegation ist auf dem Weg von Moskau nach Genf von der Schweizer Luftwaffe überprüft worden. In Verdacht gerieten erst die Franzosen. Mehr...

Überschallknalle erschüttern das Mittelland

Zum zweiten Mal innert wenigen Wochen erschütterten zwei laute Überschallknalle das Mittelland. Die Luftwaffe kontrollierte ein Flugzeug der USA. Mehr...

Unfälle der Schweizer Luftwaffe

Bildstrecke Eine Chronologie der Abstürze seit 1987. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Abkühlung: Der kleine Gorilla Virunga wird von seiner Mutter Nalani durch den Biopark Valencia in Spanien getragen. Virunga ist der zweite Gorilla, der im Rahmen des europäischen Artenschutzprogrammes geboren wurde. (17.August 2018)
(Bild: Manuel Bruque/EPA) Mehr...