Medienschau

«Der Mann, den die Frauen liebten»

Die deutsche Presse lobt den verstorbenen Playboy Gunter Sachs als Vorreiter in Sachen Lifestyle. Zuletzt sei ihm allerdings der Sinn für die Schönheit entglitten. Er soll an Depressionen gelitten haben.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der legendäre deutsch-schweizerische Playboy und Fotograf Gunter Sachs ist tot. Er wurde am Samstag in seinem Chalet in Gstaad tot aufgefunden, wie die Berner Polizei bestätigte.

Der 78-Jährige habe sich erschossen. Einzelheiten wolle die Familie am Sonntagabend bekannt geben, wie die deutsche Zeitschrift «Bunte» meldete, die als erste über den Todesfall berichtet hatte. Sachs stammt aus einer fränkischen Unternehmerfamilie und galt vor allem in den 60er und 70er Jahren als Lebemann. «Er war der Playboy - der Mann, den die Frauen liebten und der sie liebte», sagt Spiegel.de über die Jetset-Legende.

Erstellt: 08.05.2011, 19:08 Uhr

Artikel zum Thema

Warum sich Gunter Sachs das Leben nahm

Hintergrund Er habe erkannt, dass er «an der ausweglosen Krankheit A.» erkrankt sei, schrieb Gunther Sachs in einem Abschiedsbrief. Der 78-Jährige erschoss sich am Samstag in seinem Haus in Gstaad. Mehr...

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Blogs

Geldblog Fürstliche Anlagen mit Potenzial

Sweet Home Willkommen im «Nouveau Boudoir»

Die Welt in Bildern

Ganz schön angeknipst: Ein Mitglied des Bingo Zirkus Theater steht anlässlich des 44. internationalen Zirkusfestivals in Monte Carlo auf der Bühne. (16. Januar 2020)
(Bild: Daniel Cole ) Mehr...