Die Mitangeklagten nannten sie «General»

Im Prozess um die Schenkkreis-Morde von Grenchen hat Ruth S. den Vorwurf der Anklage zurückgewiesen, dass sie die Drahtzieherin gewesen sei. Vielmehr sei sie Opfer ihrer Hilfsbereitschaft geworden.

(Erstellt: 01.05.2012, 08:11 Uhr)

Artikel zum Thema

«Ich würde mein Leben dafür geben, das Ganze rückgängig zu machen»

In Solothurn begann heute der Prozess um die Schenkkreis-Morde von Grenchen. Vor Gericht stehen zwei Männer und eine Frau, die auf einen grossen Raub-Coup gehofft hatten. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtete live. Mehr...

Eine Wahrsagerin, misslungene Einbrüche und eine Handypanne

Die Täter im Schenkkreis-Fall töteten mit präziser Grausamkeit. Vor und nach der Tat benahmen sie sich aber dilettantisch. Sie selbst bezeichnen die Vorbereitungen als «stümperhaft». Eine Nacherzählung. Mehr...

Blogs

Von Kopf bis Fuss Warum Hafer (fast) so wirksam ist wie Medizin

Geldblog Der Crash wird über kurz oder lang kommen

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Ganz schön angeknipst: Ein Mitglied des Bingo Zirkus Theater steht anlässlich des 44. internationalen Zirkusfestivals in Monte Carlo auf der Bühne. (16. Januar 2020)
(Bild: Daniel Cole ) Mehr...