Die Super-Spots des Super Bowls

Während dem Super Bowl zeigt das US-Fernsehen die aufwändigsten Werbespots des Jahres. Tagesanzeiger.ch/Newsnet zeigt eine Auswahl.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Mehr als 100 Millionen Zuschauer verfolgten das Endspiel der National Football League in den USA. Die Fernsehwerbung während des Super Bowls ist besonders begehrt und aussergewöhnlich teuer. 30 Sekunden Sendezeit kosten etwa drei Millionen Dollar.

Die Autoindustrie hat die Krise offenbar überwunden. Neun Autobauer buchten rund ein Viertel der Werbezeit. General Motors hat etwa fünf Spots zu je 30 Sekunden laufen lassen. Auch deutsche Unternehmen wie Daimler, BMW und Volkswagen waren dabei.

Eminem als Werbestar

Um in diesem Werbereigen aufzufallen, müssen sich die Werber Besonderes einfallen lassen. Chrysler buchte gleich zwei Minuten der kostbaren Werbezeit. Im Spot fährt Rapper Eminem durch die dunklen Winkel seiner Heimat- und Autobauerstadt Detroit. Offenbar mit Erfolg, denn der Spot verbreitete sich in Windeseile auf dem Internet. Eminems Werbespruch «Das ist die Motor-Stadt und das ist, was wir machen», hat Kult-Potenzial.

Diesen und weitere Super-Bowl-Spots sehen sie in unserer Videostrecke. (jos)

Erstellt: 07.02.2011, 16:10 Uhr

Artikel zum Thema

Die Highlights im Super Bowl 2011

Der Super Bowl fasziniert Jung und Alt in Amerika. Im Video sind die Highlights des Finals von 2011 zu sehen. Mehr...

Christina Aguilera verpatzt die US-Hymne

Die amerikanische Showprominenz strahlte gestern beim Super Bowl in Texas um die Wette. Nur Popstar Aguilera war nicht ganz auf der Höhe. Mehr...

Rodgers führt Green Bay zum Triumph

Nach einer 14-jährigen Durststrecke haben die Green Bay Packers zum vierten Mal den Super Bowl gewonnen. Sie setzten sich in Arlington (Texas) mit 31:25 gegen die Pittsburgh Steelers durch. Mehr...

Blogs

Mamablog Vaterschaftsurlaub – der Krimi geht weiter

Sweet Home Grosses Theater zu Hause

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Die Welt in Bildern

Klebriger Protest: Eine PETA (People for the Ethical Treatment of Animals) Aktivistin protestiert im Vorfeld der Mailänder Fashion Week gegen die Lederindustrie indem sie sich mit schwarzem Schleim übergiesst. (18. Februar 2020)
(Bild: Flavio Lo Scalzo) Mehr...