«Die kann ja reinbeissen»

«Sex und mächtige Männer», so lautete das Thema der gestrigen Talk-Sendung mit Maybrit Illner im ZDF. Dabei überraschte Frankreich-Kenner Peter Scholl-Latour die Zuschauer mit einem denkbar simplen Ausweg aus einer unangenehmen Oralsex-Situation.

Wüsste sich zu helfen: Peter Scholl-Latour.

Wüsste sich zu helfen: Peter Scholl-Latour.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Fall Dominique Strauss-Kahn wird landauf, landab rege diskutiert. Gestern in der ZDF-Talkshow von Maybrit Illner. Zu Gast waren der Grandseigneur der Journalisten und Frankreich-Kenner Peter Scholl-Latour, neben ihm Ines Pohl, die Chefredakteurin der «Taz», der Anwalt Gerhard Strate, die französische Journalistin Cecile Calla, die US-Journalistin Heather De Lisle und der Filmregisseur Dieter Wedel.

Dabei sorgte der 87-jährige Scholl-Latour für Gelächter im Saal. Er habe erhebliche Zweifel daran, dass der Oralverkehr nicht einvernehmlich stattgefunden habe. Denn schliesslich hätte sich die Frau ja sehr leicht selbst helfen können: «Sie kann ja reinbeissen in das Ding», polterte er. Das tue nämlich verdammt weh, «da ist er dann ganz schnell wieder draussen.»

Erstellt: 08.07.2011, 14:20 Uhr

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Das erste Weisshandgibbon Baby des Skopje Zoos steht in seinem Gehäge neben seiner Mutter. (20. Mai 2019)
(Bild: Robert Atanasovski) Mehr...