Dieser Esel!

In Pratteln fiel ein Esel in einen Schacht. Er hatte Glück im Unglück.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In Pratteln, in der Nähe der Lohagstrasse, stürzte am frühen Samstagmorgen ein Esel in einen Schacht. Das Tier steckte mit den Hinterhufen etwa einen Meter im Schacht fest, konnte sich aus eigener Kraft nicht befreien und musste schliesslich von der angerückten Feuerwehr Pratteln aus der misslichen Lage befreit werden. Eine Drittperson hatte das Tier kurz nach acht Uhr entdeckt und die Polizei informiert.

Der Esel hatte Glück im Unglück und blieb bis auf einige Fleischwunden, welche verarztet wurden, weitgehend unverletzt. Die Umstände, welche dazu führten, dass der Esel in diesen Schacht stürzte, sind noch offen und Gegenstand von laufenden Abklärungen durch die Polizei Basel-Landschaft.

(sa/Polizei Basel-Landschaft)

Erstellt: 03.11.2014, 10:44 Uhr

Artikel zum Thema

Bär reisst im Puschlav einen Esel

60 Kilometer in zwei Tagen: M25 aus dem Engadin in Richtung Puschlav abgewandert. Dort fiel dem Braunbären ein Esel zum Opfer. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

So können Hausbesitzer viel Geld sparen

Hausbesitzer, die auf lange Sicht Energie und dadurch Geld sparen möchten, sollten Ihr Heim jetzt auf Wärmeverluste überprüfen.

Kommentare

Blogs

Mamablog Dumm, dümmer, Kita-Kind?
Wettermacher Liebe Holzöfeler...
Tingler Botox und Wahn

Die Welt in Bildern

Sie bringen Licht ins Dunkel: Die Angestellten einer Werkstatt in Tuntou, China, fertigen Laternen in Handarbeit. Diese werden als Dekoration für das chinesische Neujahrsfest dienen, das Anfang Februar stattfindet. (Januar 2019)
(Bild: Roman Pilipey/EPA) Mehr...