Dieser Urner rennt den Berg hoch

Dani Arnold besteigt die Grosse Zinne in 46 Minuten und 30 Sekunden und ist mit Abstand schneller als der bisherige Rekordhalter.

Ausser Atem kommt der Urner oben an und wird mit einer überwältigenden Aussicht belohnt. (Video: Tamedia)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Diesen September bestieg Dani Arnold die grosse Zinne in einer neuen Rekordzeit. Er nahm den Berg über die Nordwand über die Comici-Dimai-Route in Angriff. Dafür brauchte der 35-Jährige Extremalpinist 46 Minuten und 30 Sekunden und unterbot somit den bis dahin bestehenden Rekord um rund 20 Minuten. Erfahrene Bergsteiger sollen für diese Besteigung sechs bis sieben Stunden haben.

Die 550 Meter lange, teils überhängende Bergwand gehört zu den Gipfeln der Drei Zinnen, ein Gebirgsstock in den Dolomiten in Italien. Der Urner hält somit an vier der sechs grossen Nordwände Europas den Zeitenrekord. «Die Natur, die Berge und das Draussensein verbindet die Menschen und ich möchte mich nochmals bedanken für jede Begegnung.», schreibt Arnold auf seiner Webseite.

Erstellt: 09.10.2019, 20:45 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Kommentare

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Die Welt in Bildern

Herbstlich gefärbte Weinberge: Winzer arbeiten in Weinstadt, im deutschen Baden-Württemberg. (17. Oktober 2019)
(Bild: Christoph Schmidt/DPA) Mehr...