FBI nimmt 24-jährigen Terrorverdächtigen fest

Im US-Bundesstaat Minnesota verhaftete die Polizei einen Mann, der in seinem Haus Bomben und Waffen lagerte. Das FBI geht davon aus, «einen Terrorangriff verhindert» zu haben.

Selbstgebastelte Bomben und Waffen: In diesem Haus in Montevideo wurde der Verdächtige festgenommen.

Selbstgebastelte Bomben und Waffen: In diesem Haus in Montevideo wurde der Verdächtige festgenommen. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die US-Bundespolizei FBI hat nach eigenen Angaben einen Terroranschlag im US-Bundesstaat Minnesota vereitelt. Im Haus eines 24-Jährigen in der 6000-Einwohner-Stadt Montevideo seien selbstgebastelte Bomben und Waffen entdeckt worden, teilte die Behörde am Montag mit. Die Ermittlungen gegen den Mann, dessen Haus demnach bereits am Freitag durchsucht worden war, liefen noch. Der Verdächtige sei «ohne Zwischenfälle» festgenommen worden.

Das FBI gehe davon aus, «einen Terrorangriff verhindert» und womöglich das Leben mehrerer Anwohner gerettet zu haben, hiess es in der Erklärung. Die Ermittler fanden demnach Molotowcocktails, selbstgebaute Sprengsätze sowie ein Sturmgewehr bei dem Mann. Der 24-Jährige war den Angaben zufolge in der Vergangenheit bereits wegen Einbruchs verurteilt worden und darf daher keine Waffen besitzen. Im Zusammenhang damit wurde er festgenommen.

(mrs/AFP)

Erstellt: 06.05.2013, 22:47 Uhr

Artikel zum Thema

Mutter der Terror-Brüder redet sich in Rage

In einem emotionalen Gespräch mit CNN hat die Mutter der Boston-Attentäter ihre Söhne verteidigt. Derweil räumt das FBI ein, Dzhokhar sei unbewaffnet gewesen, als die Polizisten sein Versteck entdeckten. Mehr...

Brennan als neuer CIA-Chef vereidigt

John Brennan übernimmt künftig den Chefposten im US-Geheimdienst. Der Senat hat grünes Licht für den Wunschkandidaten von Barack Obama gegeben. Der 57-Jährige gilt als Schlüsselfigur im Kampf gegen den Terror. Mehr...

Forscher jagen Zug in die Luft

Kampf gegen den Terror: Englische Wissenschaftler wollen die tödliche Auswirkung eines Anschlags auf einen Zug verringern. Dazu griffen sie selbst zum Sprengstoff. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

History Reloaded Der radikale Moralist

Von Kopf bis Fuss Warum die «Ikea-Diät» so erfolgreich ist

Die Welt in Bildern

Abkühlung: Der kleine Gorilla Virunga wird von seiner Mutter Nalani durch den Biopark Valencia in Spanien getragen. Virunga ist der zweite Gorilla, der im Rahmen des europäischen Artenschutzprogrammes geboren wurde. (17.August 2018)
(Bild: Manuel Bruque/EPA) Mehr...