Fünf Tote bei Banküberfall in Florida

Ein 21-Jähriger überfällt eine Bank in Sebring. Dabei bringt er mehrere Menschen um und stellt sich danach der Polizei.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein junger Mann erschoss bei einem mutmasslichen Raubüberfall auf eine Bank in der Stadt Sebring im US-Bundesstaat Florida fünf Personen. «Wir haben mindestens fünf Opfer. Menschen, die sinnlos in dieser Bank ermordet wurden.»

Dies sagte Sebrings Polizeichef Karl Hoglund bei einer Pressekonferenz nach der Tat am Mittwoch (Ortszeit). Der mutmassliche Täter, ein 21 Jahre alter Mann, sei festgenommen worden. Er habe die Polizei selbst gerufen und sich später ergeben, nachdem ein Spezialkommando der Polizei in die Bank eingedrungen war.

(fal/scl/sda)

Erstellt: 24.01.2019, 03:49 Uhr

Update folgt...

Artikel zum Thema

Täter nach Banküberfall festgenommen

Ein Mann hat in Weggis LU mit einer Pistole bewaffnet eine Filiale der Luzerner Kantonalbank überfallen. Er ist nicht weit gekommen. Mehr...

Schüsse bei Banküberfall in Solothurn

Mehrere Unbekannte haben in Recherswil SO eine Raiffeisen-Filiale ausgeraubt. Einer der Räuber konnte von einem Passanten festgehalten werden, nach den anderen fahndet die Polizei mit einem Grossaufgebot. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Die Welt in Bildern

Man soll die Feste feiern, wie sie fallen: Menschen in «Txatxus»-Kostümen nehmen am traditionellen ländlichen Karneval in Lantz, Nordspanien, teil. (24. Februar 2020)
(Bild: Villar Lopez) Mehr...