Fussgänger wird von Zug erfasst und stirbt

Am Samstagabend hat sich in der Nähe von Chiasso ein tödlicher Unfall ereignet. Wie es dazu kam, ist noch nicht bekannt.

Wie es zum tödlichen Unfall nahe Chiasso kam, ist noch nicht bekannt: ein Zug bei der schweizerisch-italienischen Grenze. (Symbolbild)

Wie es zum tödlichen Unfall nahe Chiasso kam, ist noch nicht bekannt: ein Zug bei der schweizerisch-italienischen Grenze. (Symbolbild) Bild: Ti-Press/Davide Agosta/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein Mann ist in der Südtessiner Gemeinde Balerna am Samstagabend von einem Zug erfasst worden. Dabei erlitt er tödliche Verletzungen. Er war mit einem Begleiter zu Fuss entlang der Bahngeleise unterwegs.

Wie die Tessiner Kantonspolizei mitteilte, ereignete sich der Zwischenfall kurz vor 20.30 Uhr. Der Zug fuhr in Richtung Norden. Warum es zur Kollision mit dem Fussgänger kam, ist unklar. Der zweite Mann blieb unverletzt.

Die Identität des Toten ist der Polizei zufolge ebenfalls noch nicht geklärt. Die Polizei leitete Ermittlungen ein. Die Gemeinde Balerna befindet sich unweit von Chiasso in der Nähe der Schweizer Grenze zu Italien. (roy/sda)

Erstellt: 21.01.2018, 01:18 Uhr

Artikel zum Thema

Polizeiauto rutscht in Thayngen Abhang hinunter

Wegen Schnee und Eis ist in Thayngen SH ein Polizeiauto von der Strasse abgekommen. Zwei Polizisten wurden beim Unfall leicht verletzt. Mehr...

Über 40 Kinder bei Unfall mit Schulbus verletzt

In Deutschland ist ein vollbesetzter Schulbus in ein Elektrofachgeschäft gekracht. Es gibt Dutzende Verletzte, einige davon schwer. Mehr...

Vier Teenager nach Unfall auf A2 im Spital

Ein Neulenker hat bei der Einfahrt Stans Nord die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Ein zweiter Wagen konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten. Vier Personen sind verletzt worden. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Blogs

Geldblog Teilzeitarbeit wird zur Vorsorgefalle

Mamablog Tigerhai-Mama am Beckenrand

Die Welt in Bildern

Abkühlung: Der kleine Gorilla Virunga wird von seiner Mutter Nalani durch den Biopark Valencia in Spanien getragen. Virunga ist der zweite Gorilla, der im Rahmen des europäischen Artenschutzprogrammes geboren wurde. (17.August 2018)
(Bild: Manuel Bruque/EPA) Mehr...