Gemeinde verschickt Liste mit Sozialhilfebezügern

In Boswil AG ist versehentlich eine Liste mit Angaben zu Sozialhilfeempfängern publik geworden. Die Verwaltung spricht von einem einmaligen Fehler.

Ein Datenleck bringt die Gemeindeverwaltung von Boswil in Verlegenheit.

Ein Datenleck bringt die Gemeindeverwaltung von Boswil in Verlegenheit. Bild: Wikimedia/Roland Zumbühl

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In der Aargauer Gemeinde Boswil sind versehentlich sensible Daten in Umlauf geraten. Eine Sozialhilfeempfängerin hatte bei der Gemeinde Informationen zu ihrem Fall angefordert. Daraufhin habe sie ein Dokument erhalten, auf dem sämtliche 27 Personen aufgelistet sind, die derzeit in der Gemeinde Sozialhilfe empfangen oder deren Gesuch noch hängig ist, berichtet der «Blick».

Die Empfängerin des Dokuments ärgerte sich über die Nachlässigkeit der Behörde. Sie glaubt, dass die zuständigen Personen auf der Gemeinde überfordert sind. Gegenüber der Zeitung spricht sie von einem «Familienbetrieb».

Beatrice Villiger, Leiterin der sozialen Dienste in Boswil, bedauert den Vorfall. In einer dem «Blick» vorliegenden Stellungnahme spricht sie von einem einmaligen Fehler, der überhaupt nicht erst hätte passieren dürfen. Bei ihrer Behörde werde grosser Wert auf Datenschutz und Schweigepflicht gelegt. Es seien bereits Massnahmen ergriffen worden, um solche Fehler in Zukunft zu verhindern.

(chi)

Erstellt: 23.02.2018, 12:41 Uhr

Artikel zum Thema

Info-Chaos bei Swisscom nach Datenklau

Im Gegensatz zu den VIP erfahren normale Kunden nur auf Anfrage, ob sie vom Datenleck betroffen sind. Das reicht nicht, wie ein prominenter Fall zeigt. Mehr...

Ärzte geben ganze Krankenakten an Schuldeneintreiber weiter

Durch ein Datenleck sind zehntausende Schuldnerdaten in die Hände Dritter gelangt. Ein Schweizer Inkassobüro erhielt demnach illegalerweise Patientenakten. Mehr...

Grosses Datenleck bei Velovermieter O-Bike

Laut Medienberichten waren zum Beispiel die Telefonnummern und Profilbilder der Nutzer im Internet frei einsehbar. Die Sicherheitslücke sei weltweit aufgetreten. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Blogs

Von Kopf bis Fuss Die Schönheit zum Schlucken boomt

Beruf + Berufung «9 to 9» statt «9 to 5»

Die Welt in Bildern

Kultur für Kleine: In Dresden öffnet die erste Kinderbiennale in Europa. Anders als sonst im Museum, kann und darf hier selbst gestaltet und mitgemacht werden. (21. September 2018)
(Bild: Sebastian Kahnert/dpa) Mehr...