Helikopter stürzt bei Rettungseinsatz ab – 6 Tote

Der Rettungshelikopter war auf dem Weg zum Skiort Campo Felice in den Abruzzen – an Bord waren sechs Menschen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Beim Absturz eines Rettungshelikopters in Mittelitalien sind am Dienstag alle sechs Insassen ums Leben gekommen. Das Unglück ereignete sich während einer Bergungsaktion für einen verletzten Skifahrer in den Abruzzen, wie die Polizei von L'Aquila mitteilte.

Der Helikopter sei in der Nähe des Skigebiets Campo Felice am Gran Sasso-Massiv aus einer Höhe von 600 Metern in eine mehrere hundert Meter tiefe Schlucht gestürzt, berichtete die Polizei. Der Helikopter war mit dem verletzten Skifahrer auf dem Weg in ein Spital.

Rettungskräfte hätten das Wrack der Maschine entdeckt und in der Nähe die Leichen der fünf Besatzungsmitglieder und des Skifahrers gefunden, sagte ein Polizeisprecher. An Bord waren neben dem Verletzten zwei Piloten, ein Arzt, eine Krankenschwester und ein Bergretter.

Dichter Nebel

Die Rettung sei wegen dichten Nebels schwierig: «Wir haben einen Helikopter tief fliegen sehen und wir haben uns gefragt, wieso», sagte der Bürgermeister des nahen Ortes Lucoli, Gianluca Marrocchi, der Nachrichtenagentur ADN Kronos. «Wenig später verschwand er im Nebel.»

Der Helikopter setzte zuvor ein Absturzsignal ab. Bei der Polizei gingen zudem Berichte über eine laute Explosion ein.

In den Abruzzen liegt auch das vor sechs Tagen von einer Lawine verschüttete Hotel Rigopiano, wo ein gross angelegter Rettungseinsatz im Gange ist. Der abgestürzte Helikopter hatte aber nach Angaben eines Polizeisprechers nichts mit diesem Einsatz zu tun. (jdr/AFP)

Erstellt: 24.01.2017, 16:35 Uhr

Artikel zum Thema

Lawine rollt über Hotel – «vor mir ist eine Wand aus Schnee»

Video Eine Lawine hat in Italiens Erdbebenregion ein vierstöckiges Hotel bis zum Dach verschüttet. Bisher sind vier Menschen tot geborgen worden. Mehr...

Lawine am Gemsstock – ein Toter und zwei Verletzte

Drei von fünf jugendlichen Skifahrern wurden im Urner Skigebiet bei der Abfahrt von losgelösten Schneemassen mitgerissen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Blogs

Michèle & Friends Wie man sich auf den Urologen vorbereitet

Tingler Vermessen im Spiel

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Grösste Wallfahrt der Welt: Eine Frau ruht sich während der jährlichen Pilgerfahrt zu Ehren der Jungfrau von Guadalupe in Mexico City aus. (11. Dezember 2018)
(Bild: Carlos Jasso) Mehr...