Schneesturm hält Schweizer in New York gefangen

Schneesturm Jonas versetzt New York in den Ausnahmezustand. Läden und Restaurants sind zu, Schweizer Touristen sitzen fest.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Ostküste der USA ächzt unter dem schweren Schneesturm Jonas. Und auch Touristen in New York bekommen die Ausnahmesituation deutlich zu spüren. Der Zürcher Dino hält sich zusammen mit Kollege Thomas seit Donnerstag im Big Apple auf – und ist zum Nichtstun verdammt.

«Es schneit und schneit und schneit und es soll weiter schneien», berichtet der 28-Jährige. Die Geschäfte in der Stadt seien seit Samstag, 14.30 Uhr (Ortszeit), alle geschlossen, auch Restaurants hätten zu. Der Grund dafür: Die Strassen sind gesperrt, damit Räumungsfahrzeuge den Schnee abtransportieren können.

«Als die Läden noch geöffnet hatten, war ein Timberland-Store komplett überrannt», erzählt Dino. Die Touristen kauften das Geschäft leer, da kaum jemand passendes Schuhwerk dabei hat. Am Nachmittag halfen die jungen Männer einem im Schnee steckengebliebenen Taxi: Thomas setzte sich hinter das Steuer, sein Kollege und der Fahrer schoben an.

Leute decken sich mit Wasser ein

Am Times Square sind den beiden Ski-Langläufer begegnet – aber auch ein Velofahrer mit nacktem Oberkörper. Jetzt, wo in New York nichts mehr geht, bleibt den beiden nur eins: Im Hotelzimmer ausharren und fernsehen. Am Sonntag geht es für die beiden zurück – sofern ihr Flug nicht ausfällt.

Auch der St. Galler Michele (22) wird den Abend zu Hause verbringen. «Die Stadt ist wie ausgestorben», sagt er. Am Times Square seien neben zahlreichen Polizisten fast nur noch Touristen, die sich über den Schnee freuten. Einige Erwachsene würden ihre Kinder mit dem Schlitten ziehen.

Nur noch ein kleiner Laden um die Ecke sei offen gewesen: «Die Leute haben sich mit Wasser eingedeckt», erzählt er. Auf dem Rückweg musste auch er Autos anschieben, die im Schnee feststeckten. Michele nimmt es gelassen. Immerhin weilt er noch bis März in New York und büffelt Englisch. (mlr/pat)

Erstellt: 23.01.2016, 23:15 Uhr

Artikel zum Thema

«Snowzilla» legt die US-Ostküste lahm

Im Osten der USA ging am Wochenende nichts mehr: Der Schneesturm Jonas hatte vor allem New York und Washington mit bis zu 90 Zentimetern Neuschnee überzogen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Blogs

Mamablog Papa rettet das Klima

Private View Blösse unter dem Hammer

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Ganz schön hart: Zwei Männer trainieren am Strand von Vina del Mar in Chile (19. September 2017).
(Bild: Rodrigo Garrido) Mehr...