Hoher Sachschaden bei Brand von Freizeitraum

In Freienstein ZH ist eine als Freizeitraum genutzte Scheune ausgebrannt. Ursache des Unglücks ist wohl eine mit Gas betriebenen Verbrennungstoilette.

Konnten das Feuer rasch löschen: Feuerwehrleute in Freienstein im Einsatz. (Bild: Markus Heinzer, Newspictures)

Konnten das Feuer rasch löschen: Feuerwehrleute in Freienstein im Einsatz. (Bild: Markus Heinzer, Newspictures)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In einer Scheune in Freienstein ist am Samstagmorgen ein Brand ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte das Feuer rasch löschen. Der Einsatz war für die Feuerwehrleute allerdings schwierig, weil die Töss neben dem als Freizeitraum genutzten Gebäude vorbeifliesst.

Sie mussten verhindern, dass Löschwasser in den Fluss gelangt, wie es im Communiqué der Kantonspolizei Zürich heisst. Beim Brand entstand ein Sachschaden von rund 250'000 Franken. Ursache des Vorfalls war nach ersten Erkenntnissen ein technischer Defekt der mit Gas betriebenen Verbrennungstoilette. (kpn/sda)

Erstellt: 25.01.2014, 15:57 Uhr

Artikel zum Thema

Mann bei Brand in Knutwil LU schwer verletzt

Meterhohe Flammen schlugen am Abend aus einem Einfamilienhaus in Knutwil. Beim Brand wurde ein Ehepaar verletzt, die Ursache ist bisher unklar. Mehr...

«Brand traf das Herzstück der Produktion»

Ein Brand verwüstete die Galvanikabteilung des grössten Schweizer Herstellers von Uhrwerken. Die Bevölkerung in Grenchen wurde aufgefordert, zuhause zu bleiben. Nick Hayek sagt, was dies für Swatch bedeutet. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Blogs

Geldblog Sie trauen der Börsen-Hausse nicht? So gewinnen Sie beim Crash

Von Kopf bis Fuss Hausmittel gegen Husten und Halsweh

Die Welt in Bildern

Warten auf den Papst: Ein Mann schaut aus seinem Papst-Kostüm hervor. Der echte Papst verweilt momentan in Bangkok und die Bevölkerung feiert seine Ankunft. (20. November 2019)
(Bild: Ann Wang) Mehr...