Im Wald Drohne steigen lassen – Pariser Polizei schlägt zu

Drei Journalisten des TV-Senders al-Jazeera sitzen in Paris in Haft. Sie hatten im Wald von Boulogne eine Drohne fliegen lassen.

Solche Fluggeräte schrecken derzeit Frankreichs Hauptstädter: Drohne mit Kamera. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Nach verbotenen Drohnenflügen über Paris sind drei Journalisten des arabischen TV-Senders al-Jazeera festgenommen worden.

Die Männer liessen am Mittwoch im Wald von Boulogne im Westen der französischen Hauptstadt eine Drohne fliegen, wie die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf Sicherheitsbehörden meldete. Ein Zusammenhang mit den anderen illegalen Drohnenflügen der vergangenen Tage sei unklar.

Kein französischer Sonderfall

Am Mittwoch waren erneut ferngesteuerte Drohnen über dem Stadtgebiet von Paris entdeckt worden. Die Vorfälle würden sehr ernst genommen, sagte Regierungssprecher Stéphane Le Foll anschliessend. Es gebe aber keinen Grund zur Sorge. Nach den Urhebern werde intensiv gefahndet.

Die illegalen Flüge seien kein französischer Sonderfall, sagte Le Foll mit Hinweis auf entsprechende Beobachtungen etwa am Weissen Haus in Washington. In der Nacht wurden in mindestens fünf Fällen unbemannte kleine Flugobjekte an mehreren Stellen der französischen Hauptstadt gesichtet.

Bereits am Dienstag waren Drohnen bei der US-Botschaft, dem Eiffelturm, an den Plätzen Bastille und Concorde sowie am Invalidendom gesichtet worden. Im Januar hatte eine Drohne den Elysée-Palast von Präsident François Hollande überflogen.

In den vergangenen Monaten waren zudem auch französische Atomanlagen von einer Serie illegaler Drohnenüberflüge betroffen. Konkrete Hinweise auf die Urheber wurden bisher nicht bekannt.

Höchste Terrorwarnstufe

In Paris gilt nach wie vor die höchste Terrorwarnstufe. Seit den islamistischen Anschlägen von Anfang Januar mit 17 Toten sind die Sicherheitskräfte im Grossraum Paris in Daueralarmbereitschaft. Die Staatsanwaltschaft hatte bereits am Dienstag Ermittlungen zu den Drohnenflügen über Paris aufgenommen. (sda)

Erstellt: 26.02.2015, 05:59 Uhr

Artikel zum Thema

Unheimliches Summen

US-Botschaft, Eiffelturm, Tour Montparnasse: Drohnen scheinen Paris auszukundschaften. Nun nimmt die Polizei drei Verdächtige fest – Journalisten. Mehr...

Der Nachbar als Möchtegern-Paparazzo

Drohnen, Dashcams, Videokameras: Private sind nicht nur Opfer zunehmender Überwachung, sie tragen selber auch dazu bei. Vielen ist nicht bewusst, dass das Filmen fremder Personen nur in engen Grenzen erlaubt ist. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Im Wiederaufbau: Das Sonnenlicht am frühen Morgen scheint auf die Kathedrale Notre-Dame in Paris. (16. September 2019)
(Bild: Ian Langsdon) Mehr...