Jäger stürzt im Tessin 50 Meter tief in den Tod

Bei Blenio TI ist ein 52-Jähriger in unwegsamem Gelände ums Leben gekommen. Erst am Morgen fanden ihn Einheimische.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein 52-jähriger Jäger ist am Sonntag in unwegsamem Gelände bei Blenio TI rund 50 Meter tief in den Tod gestürzt. Die Leiche des Einheimischen wurde am Montagmorgen gefunden. In der Nacht hatten die Rettungsflugwacht und die Bergrettung nach dem Mann gesucht.

Der Mann erlag am Unfallort seinen schweren Verletzungen, wie die Kantonspolizei mitteilte. Er wurde am Sonntag kurz vor 22 Uhr als vermisst gemeldet. (mw/sda)

Erstellt: 02.09.2013, 11:23 Uhr

Artikel zum Thema

Bergsteiger stürzt am Matterhorn in den Tod

Ein Niederländer stürzte rund 200 Meter tief in die Ostwand des Matterhorns. Mehr...

16-jähriger Mountainbiker stürzt 15 Meter in die Tiefe

Ein Teenager war mit dem Mountainbike von Valens in Richtung Bad Ragaz unterwegs. Auf dem Weg kam er wegen eines Baumstrunks zu Fall und stürzte einen Abhang hinunter. Mehr...

Flugzeug stürzt bei Sarnen in Wald – ein Toter

Oberhalb von Sarnen im Kanton Obwalden stürzte ein Kleinflugzeug über einem Waldstück ab. Ein Passagier starb, seine Begleiterin und der Pilot sind schwer verletzt. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Blogs

Sweet Home Machen Sie mehr aus Ihrem Sofa

Geldblog Georg Fischer fährt Achterbahn

Die Welt in Bildern

Was für eine Aussicht: Ein Mountainbiker macht Rast auf dem Gipfel des Garmil. Im Hintergrund sieht man die Churfirsten und die Alviergruppe. (13. September 2019)
(Bild: Gian Ehrenzeller) Mehr...