Kartellchef bei filmreifer Razzia verhaftet

In Mexiko ist einer der berüchtigsten Drogenkartell-Chefs des Landes gefasst worden. Die Polizei stellte High-Tech-Waffen sicher.

Soll die Tötung von Konkurrenten angeordnet haben: Ruben Oseguera Gonzalez, genannt «El Menchito».

Soll die Tötung von Konkurrenten angeordnet haben: Ruben Oseguera Gonzalez, genannt «El Menchito». Bild: Reuters

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Unterstützt von Helikoptern riegelten Soldaten am Donnerstag ganze Strassenzüge in der Millionenmetropole Guadalajara, im Westen des mexikanischen Hochlandes, ab. Bei der Aktion sei unter anderem Ruben Oseguera Gonzalez gefasst worden, allgemein bekannt als «El Menchito», teilten die Behörden des Bundesstaates Jalisco heute mit. Dieser soll der Finanzchef des einflussreichen Kartells «Jalisco Nueva Generación» sein, das von seinem Vater «El Mencho» geleitet wird.

«El Menchito» werden mehrere Morde vorgeworfen. Er soll nach Angaben der Behörden unter anderem die Tötung von Konkurrenten und von Menschen angeordnet haben, die nicht für ihn arbeiten wollten. Ausserdem soll er in grossem Stil Drogenschmuggel organisiert haben.

Insgesamt seien in der zweitgrössten Stadt Mexikos fünf Personen festgenommen worden, teilten die Behörden mit. Bei «El Menchito» seien 13 High-Tech-Waffen entdeckt worden, die eigentlich nur für die Armee hergestellt werden. (ldc/sda)

Erstellt: 31.01.2014, 13:35 Uhr

Artikel zum Thema

Mexiko legalisiert Bürgerwehren

Kursschwenk der mexikanischen Regierung: Die privaten Selbstverteidigungskräfte gegen die Drogenkartelle sollen in Polizeieinheiten zusammengefasst werden. Mehr...

Bürger greifen im Kampf gegen Drogenkartell zu den Waffen

Im Westen von Mexiko erobern Bürgerwehren derzeit Dorf um Dorf vom Kartell der Tempelritter zurück. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Sweet Home Weihnachtshopping in letzter Minute

History Reloaded Österreich ist, was übrig bleibt

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Die Welt in Bildern

Ein Sturm brachte heftige Regenfälle mit sich: Menschen warten in Indien auf den Zug. (18. Dezember 2018)
(Bild: PIYAL ADHIKARY) Mehr...