Lawine erfasst Schüler – acht Tote

Eine Gruppe von Schülern ist in Japan von einer Lawine verschüttet worden. Sieben kommen dabei ums Leben. Auch ein Lehrer ist unter den Opfern.

Traurige Gewissheit: Mehrere Tote nach Lawinenabgang nördlich von Tokio.
Video: Reuters

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Bei einem Lawinenunglück sind in Japan sieben Schüler und ein Lehrer ums Leben gekommen. Etwa 40 weitere Menschen wurden nach Medienberichten verletzt, als eine Gruppe von Oberschülern und ihren Lehrern am Montag während einer Bergwanderung von den Schneemassen erfasst wurde. Dutzende Rettungskräfte waren im Einsatz.

Insgesamt nahmen nach Behördenangaben 52 Schüler und elf Lehrer von sieben Oberschulen an der dreitägigen Klassenfahrt in der Region Tochigi nördlich von Tokio teil, als sich das Unglück ereignete. Die Behörden hatten zuvor wegen heftiger Schneefälle eine Lawinenwarnung ausgegeben. Der Wetterdienst hatte für das Wochenende rund 30 Zentimeter Neuschnee vorausgesagt. Das Unglück ereignete sich nahe der Stadt Nasu 120 Kilometer nördlich von Tokio am letzten Tag der Klassenfahrt.

(nag/sda)

Erstellt: 27.03.2017, 09:37 Uhr

Bildstrecke

 Lawinenunglück in Japan

Lawinenunglück in Japan Bei einem Lawinenunglück sind in Japan mindestens acht Schüler ums Leben gekommen. Mehr als 30 weitere Menschen wurden nach Medienberichten verletzt.

Artikel zum Thema

Vier Lawinenopfer stammen aus dem Aargau

Die Schweizer, die durch eine Lawine im Tirol ums Leben gekommen sind, stammen aus Brittnau und Strengelbach AG. Sie waren mit dem MTV Brittnau unterwegs. Mehr...

Sohn muss mitansehen, wie Lawine seinen Vater begräbt

Im Skigebiet von Obersaxen hat sich eine Lawine gelöst und einen 53-Jährigen verschüttet, der mit seinem Sohn ausserhalb der Piste unterwegs war. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Blogs

Mamablog «Nein ist nein» – ist kompliziert

Von Kopf bis Fuss Mit Sport gegen das Vergessen

Die Welt in Bildern

Reif für die Insel: Die philippinische Insel Boracay ist wieder für Touristen geöffnet. Sie war wegen Umweltprobleme geschlossen worden. Viele Hotels und Geschäfte sollen ihr Abwasser samt Fäkalien jahrelang ins Meer geleitet haben. Hier ist die vulkanische Formation Williy's Rock auf der Insel zu sehen. (16. Oktober 2018)
(Bild: EPA/Mark R. Cristino) Mehr...