Mädchen aus Ferienanlage in Malaysia verschwunden

Eine 15-jährige Engländerin verschwindet spurlos aus ihrem Hotelzimmer. Es wird befürchtet, dass sie entführt wurde.

Nach Nora Quoirin wird im bergigen Hinterland von Kuala Lumpur unter Hochdruck gesucht. Foto: Lai Seng Sin/Keystone

Nach Nora Quoirin wird im bergigen Hinterland von Kuala Lumpur unter Hochdruck gesucht. Foto: Lai Seng Sin/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein 15 Jahre altes Mädchen aus London ist während des Urlaubs mit seinen Eltern aus einer Ferienanlage in Malaysia verschwunden. Eine gross angelegte Suche der Polizei im südostasiatischen Staat am Sonntag bleib zunächst jedoch ohne Erfolg. Befürchtet wird, dass die 15-Jährige Opfer einer Entführung geworden sein könnte. Die Hintergründe liegen im Dunkeln.

Das Mädchen hatte zusammen mit seinen Eltern - einer Irin und einem Franzosen - in einem Öko-Resort im bergigen Hinterland von Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur Ferien gemacht. Am Sonntagvormittag war es nach Angaben der Eltern plötzlich nicht mehr im Zimmer. Die Fenster standen weit offen.

Die Polizei hatte zunächst keine Hinweise darauf, dass Fremde verwickelt sein könnten. An der Suche beteiligten sich nach Angaben vom Dienstag mehr als 150 Helfer. Die 15-Jährige hat nach Angaben aus dem Umfeld der Familie Lernschwächen und ist in der Entwicklung etwas zurückgeblieben. Die Eltern wohnen seit zwei Jahrzehnten in London. Sie waren am Samstag für einen zweiwöchigen Urlaub in der Ferienanlage angekommen.

Der Fall weckt Erinnerungen an das Verschwinden eines britischen Mädchens aus einer Ferienanlage in Portugal im Mai 2007. Von Maddie (Madeleine) McCann, die damals erst drei Jahre alt war, fehlt seither jede Spur. Inzwischen müsste sie 15 sein. (sda)

Erstellt: 06.08.2019, 15:31 Uhr

Artikel zum Thema

Maddie, das Mädchen, das vor zehn Jahren verschwand

Video Kaum ein Fall hat so viel Aufmerksamkeit bekommen, wie der von Madeleine McCann. Die Chronologie zum mysteriösen Verschwinden im Video. Mehr...

Das seltsame Verschwinden einer 88-jährigen Schweizerin

Drei Unbekannte haben Magdalena Ottrubay in Österreich in eine Limousine gedrängt. Dann tauchte sie 400 Kilometer entfernt wieder auf. Steckt ein Erbstreit dahinter? Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Blogs

Sweet Home So geht Gastfreundschaft

Geldblog Vifor bleibt eine Wachstumsgeschichte

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Dusche gefällig? Verkleidete Teilnehmerinnen der «Coupe de Noël» in Genf müssen sich zuerst an das 8 Grad kalte Wasser gewöhnen, ehe sie 120 Meter lange Strecke des Weihnachtsschwimmens in Angriff nehmen. (15. Dezember 2015)
(Bild: Magali Girardin) Mehr...