Modellflugshow endet für Zuschauer tödlich

Bei der Modellflugshow am Flughafen Samedan ist ein 45-jähriger Mann aus dem Kanton Zürich durch einen abstürzenden Flieger tödlich am Kopf verletz worden.

War immer ein Fest für die Fans: Modellflugshow in Samedan.

War immer ein Fest für die Fans: Modellflugshow in Samedan.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am Sonntagmorgen hat die 21. Modellflugschau am Flughafen Samedan begonnen. Kurz vor Mittag führte eine Person mit seinem Propellerflugzeug verschiedene Figuren vor. Aus noch unbekannten Gründen geriet das Gerät bei einem Manöver ins Trudeln und stürzte in die Zuschauerränge.

Dabei wurde ein 45-jähriger Mann am Kopf getroffen. Der ausgerückte Arzt der Rettungsflugwacht konnte nur noch den Tod feststellen. Die anwesenden Personen werden durch das Care-Team Grischun betreut. Der Anlass wurde sofort abgebrochen.

Die Modellflugshow findet bereits zum 21. Mal, jeweils am 1. August, in Samedan statt und wird durch die IG Modellflugschau Engadin organisiert. Dabei werden zahlreiche Modellflieger ausgestellt und vorgeführt. Die Fluggeräte haben eine Spannweite von bis zu drei Metern und ein Gewicht von bis zu 30 Kilogramm. (sam/sda)

Erstellt: 01.08.2010, 14:33 Uhr

Blogs

Stadtblog Der Agglo-Beitrag zur Ladenvielfalt

History Reloaded Wie stoppt man einen Hitler?

Die Welt in Bildern

Wer wird Präsident? Ein traditionell gekleideter Chilene, ein sogenannter Huaso, verlässt nach seiner Stimmabgabe in Santiago die Wahlkabine. (19. November 2017)
(Bild: Esteban Felix/AP) Mehr...