Pastor verwechselt Benzin mit Wasser – Gläubiger verbrannt

In einem nigerianischen Gotteshaus kam es zu einem tödlichen Drama. Das Feuer griff auf Pipelines über.

Gefährliches Flammenmeer: Der Kirchenbrand weitet sich aus und erreicht Pipelines. (Video: Tamedia)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In einer Kirche in der nigerianischen Metropole Lagos hat ein Pastor bei einer Messe Benzin für Wasser gehalten und versehentlich einen Gläubigen verbrannt. «Der Pastor nahm ein Gefäss, von dem er dachte, dass Wasser darin sei», sagte Ibrahim Farinloye von der Katastrophenschutzbehörde am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP. Der Pastor habe nicht gewusst, dass es sich um Benzin handelte und den Inhalt über den Gläubigen gegossen.

Den Angaben zufolge löste dann ein Funke einer in der Nähe stehenden Kerze ein Feuer aus, das beide Männer ergriff. Die Leiche des Gläubigen sei bis zur Unkenntlichkeit verbrannt, der Pastor habe schwere Brandverletzungen erlitten.

Der Kirchenbrand griff auch auf nahegelegene Ölpipelines über, die in Flammen aufgingen, wie der Behördenvertreter weiter sagte. Rettungskräfte bestätigten den Unfall und erklärten, der Einsatz zum Löschen des Pipeline-Brandes sei im Gange. (fal/sda)

Erstellt: 05.12.2019, 21:52 Uhr

Artikel zum Thema

400 Schulkinder wegen Brand evakuiert

Im Zürcher Schulhaus Blumenfeld ist in einer Garderobe ein Feuer ausgebrochen. Das Personal reagierte laut Schutz & Rettung vorbildlich. Mehr...

Brand im Dachstock der Sihlpost

In der obersten Etage der Liegenschaft im Kreis 4 ist kurz vor Mittag ein Feuer ausgebrochen. Ein Teil des Gebäudes musste evakuiert werden. Mehr...

Buschfeuer wurden absichtlich gelegt

Viele der Feuer an der Ostküste Australiens deuten auf Brandstiftung hin. Zwei Verdächtige wurden verhaftet. Vier Personen sterben in den Flammen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Blogs

Sweet Home Neue Farben am Matterhorn

Geldblog Werbeversprechen sind nie garantiert

Die Welt in Bildern

Ganz schön angeknipst: Ein Mitglied des Bingo Zirkus Theater steht anlässlich des 44. internationalen Zirkusfestivals in Monte Carlo auf der Bühne. (16. Januar 2020)
(Bild: Daniel Cole ) Mehr...