Polizei rückt aus wegen Brief an Geri Müller

Aus einem Brief, der an Geri Müller adressiert war, rieselte Pulver. Die Polizei sperrte den betroffenen Raum und bot verschiedene Spezialisten auf.

Erhielt verdächtige Post: Geri Müller vor dem Stadthaus in Baden. (8. September 2014)

Erhielt verdächtige Post: Geri Müller vor dem Stadthaus in Baden. (8. September 2014) Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Eine Angestellte des Stadthauses Baden, welche die Post sortierte, bemerkte heute das verdächtige Couvert – weil eine «unbekannte, pulverartige Substanz» aus dem Couvert rieselte. Die Stadtpolizei Baden alarmierte daraufhin die Kantonspolizei Aargau, wie diese in einer Medienmitteilung schreibt.

Die Polizisten hätten erste Sicherheitsmassnahmen getroffen: Der betroffene Raum im Stadthaus wurde abgesperrt, die Abteilung für Umwelt des Kantons Aargau wurde aufgeboten, ebenso wie die B-Feuerwehr Ems Dottikon und eine Fachperson des Amtes für Verbraucherschutz.

Die Angestellte blieb unverletzt, die Polizei hat Ermittlungen zum Absender aufgenommen und eine Laboruntersuchung der Substanz in Auftrag gegeben. (rar)

Erstellt: 12.11.2014, 14:01 Uhr

Artikel zum Thema

Was die Daten von Geri Müllers Chatpartnerin verraten

Die Frau, die die Affäre um die Nacktselfies ins Rollen brachte, benötigte dazu offenbar weniger Ermutigung als angenommen. Das legt ihr öffentlich gewordenes Handyprotokoll nahe. Mehr...

Geri Müller tritt nicht mehr zu den Nationalratswahlen an

Der grüne Politiker will bei den eidgenössischen Wahlen 2015 nicht mehr kandidieren. Der Entscheid habe nichts mit der Nacktselfie-Affäre zu tun. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Kommentare

Die Welt in Bildern

Bitte lächeln: Frankie die Bordeauxdogge stellt sein Löwenkostüm zur Schau. Er nimmt mit seinem Herrchen an der Tompkins Square Halloween Hundeparade in Manhattan teil (20. Oktober 2019).
(Bild: Andrew Kelly) Mehr...