Leser-Reporter

Segelflieger fotografierten den Waldbrand von Visp

Den beiden Hobbypiloten Rudolf Ackermann und Michael Keller sind gestern im Wallis sehenswerte Aufnahmen gelungen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ackermann und Keller kreisten gestern über dem Rhonetal, als sie den Waldbrand bei Visp entdeckten. Mit dem Handy konnten sie das Phänomen fotografieren. Die Aufnahmen gelangen in einer Höhe von 3800 Metern. Zuerst über Brig, danach über dem Lötschental beim Bietschhorn, wo vor allem die Rauchsäule zu sehen ist.

Der Waldbrand, der seit Dienstag bei Visp auf rund 100 Hektaren wütet, ist mittlerweile eingekreist und unter Kontrolle. Die Feuerwehrleute konnten während der Nacht auf Mittwoch mehrere kleinere Brandherde eingrenzen.

Erstellt: 27.04.2011, 10:14 Uhr

Löscharbeiten: Brand bei Visp. (Video: Reuters )

Artikel zum Thema

Super Puma muss bei Löscharbeiten notlanden

Die Feuerwehr hat den Waldbrand bei Visp eingekreist und bekämpft nun punktuell die Brandherde. Während der Löscharbeiten geriet ein Helikopter der Armee in Schwierigkeiten. Mehr...

Helikopter stellen Löschflüge über Nacht ein

In Visp im Kanton Wallis wütet ein schwerer Waldbrand. Mehrere Feuerwehrleute und Armeeangehörige sind im Einsatz. Die Bevölkerung wurde dazu aufgerufen, Wasser zu sparen. Mehr...

Der verfrühte Sommer

Die Schweiz hat ein schönes und heisses Osterwochenende hinter sich. Und es wird noch besser. Doch nebst Allergien, Ernteausfall und Waldbrandgefahr kehrt ein ungebetener Gast früher zurück als erwartet. Mehr...

Bildstrecke

Blogs

Sweet Home Mehr Grünes auf den Teller

Mamablog Wie viel Verantwortung soll das Kind übernehmen?

Die Welt in Bildern

Hier hängt keine Werbung an den Wänden: Eine Frau schaut auf ihr Handy, während sie in einer U-Bahn in Pjöngjang eine Rolltreppe hinauf fährt. (19. Juni 2019)
(Bild: Ed Jones) Mehr...