Berner Oberland

«So viele Leute waren noch nie auf den Pisten»

Die traumhaften Schnee- und Wetterverhältnisse lockten die Leute in den letzten Tagen zu Tausenden auf die Pisten. Die Skigebiete im Berner Oberland verzeichneten neue Rekorde.

Ein Carver in der Skiregion Adelboden-Lenk: Am Mittwoch musste er die Pisten mit Tausenden Wintersportfans teilen.

Ein Carver in der Skiregion Adelboden-Lenk: Am Mittwoch musste er die Pisten mit Tausenden Wintersportfans teilen. Bild: zvg

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Als Bruno Cantieni, der Chef der Bergbahnen Gstaad, am Mittwochmorgen beim Saanersloch auf den Sessellift wartete, musste auch er eine halbe Stunde anstehen. «So viele Skifahrer wie heute habe ich noch nie auf den Pisten gesehen. Aber die Leute sind sehr zufrieden, wir haben Superverhältnisse und die Temperaturen waren angenehm», sagte er auf Anfrage von Tagesanzeiger.ch/Newsnet. Allein in der Region Gstaad Mountain Rides seien am Mittwoch 16'500 Eintritte gezählt worden. Den Ansturm haben die Bergbahnen gut gemeistert: «Wir sind mehr als zufrieden. Es ist alles sehr gut gegangen.»

Ähnlich klingt es aus dem Tourismusbüro: «Die Buchungssituation sieht sehr gut aus, besser als letztes Jahr», sagte Kerstin Sonnekalb. Weil es bis ins Flachland geschneit habe, sei die Lust der Leute, in die Berge zu fahren, gestiegen. Es gebe nur noch wenige freie Betten für die nächsten Tage.

Überall Spitzentage

Auch für die Bergbahnen Adelboden war am Mittwoch ein absoluter Spitzentag: «Wir hatten keine Probleme und traumhafte Schneeverhältnisse», sagte Markus Hostettler, der Direktor der Bergbahnen Adelboden AG. Wie in den andern Skigebieten waren die Besucherzahlen jeden Tag zunehmend und das erklärt er sich wie folgt: «Die beste Werbung für uns ist noch immer die Mund-zu-Mund-Propaganda.»

«Heute ist der strengste, aber auch der schönste Tag im Jahr für uns und die Hotels sind seit Dienstag voll besetzt», sagt Jürg Bluem von Adelboden Tourismus. Das bedeutet, es sind nur noch einzelne Betten verfügbar, zum Beispiel wenn jemand absagt. Viele Buchungen kamen erst in den letzten Tagen und Wochen und sind auf die idealen Schnee- und Wetterverhältnisse zurückzuführen. Bis am 4. Januar 2012 ist die Region Adelboden ausgebucht.

«Endlich kann das ganze Dorf aufatmen, denn wir hatten grossen Respekt vor dem Frankenkurs und der Wirtschaftskrise», sagte Bluem. Und Adelboden kann sich freuen: Im Januar gibt es nur eine kurze Durststrecke von einigen Tagen und dann reisen bereits die Gäste für den Weltcup an.

Nächste Front am Freitag

Auch Simon Bickel, der Mediensprecher der Jungfrau-Bahnen, zog es am Mittwoch auf die Skis: «Ich bin heute das erste Mal dieses Jahr auf der Piste gewesen. Sogar die Talabfahrten sind in einem Top-Zustand. Für uns war es der bisher beste Tag.» Es habe viele Leute gehabt, die Bahnen seien aber nicht überlastet gewesen. Es habe zum Teil Wartezeiten gegeben, diese seien aber nicht allzu lang gewesen. «Es hätte an gewissen Tagen auch noch mehr Leute vertragen, aber wir sind sehr zufrieden», sagte Bickel.

Abgesehen von den Wartezeiten haben auch die Hasliberg-Bahnen die intensivsten Tage des Jahres gut gemeistert: «Allein heute Mittwoch hatten wir 9500 Leute. Aber alles ist gut gegangen und wir sind zufrieden», sagte Aline Blatter, die Assistentin Kommunikation der Hasliberg-Bahnen. Dank der idealen Verhältnisse sind im Gebiet sämtliche Pisten und Anlagen in Betrieb, am Wochenende öffne noch der Kids Park und die Skicross-Strecke.

Am Freitag soll es wieder kräftig schneien. Das wird den Andrang bei den Bahnen etwas bremsen. Doch bereits am Wochenende wird in den Skigebieten der nächste Ansturm erwartet. (Tagesanzeiger.ch/Newsnet)

Erstellt: 28.12.2011, 16:20 Uhr

Artikel zum Thema

«In den Bergen ist es deutlich wärmer als im Flachland»

In den Bergen herrschen mit viel Schnee und wolkenlosem Himmel zurzeit Idealbedingungen. Für die Daheimgebliebenen sieht es leider nicht so gut aus. Mehr...

«Das perfekte Wetter»

Für weisse Weihnachten im Flachland wird’s zwar eng. Aber wer über Weihnachten und Neujahr in die Berge reist, dürfte sein weisses Wunder erleben. Mehr...

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Kommentare

Blogs

Sweet Home 15 Stylingideen für das Bad

Tingler Schöne Grüsse

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Die Welt in Bildern

Es sammelt sich nur der Staub in ihnen: Frauen zerschmettern in Indien Töpfe aus Ton, um gegen den Mangel an Trinkwasser zu protestieren. (16. Mai 2019)
(Bild: Amit Dave) Mehr...