Spektakuläre Vulkan-Bilder

Der Vulkan Villarrica speit im Süden Chiles Lava aus dem Krater. 3000 Anwohner mussten evakuiert werden.

Einer der aktivsten Vulkanen Südamerikas: Die Eruption des Villarricas zeigt sich am frühen Morgen in besonders schönen Farben. (3. März 2015)

Einer der aktivsten Vulkanen Südamerikas: Die Eruption des Villarricas zeigt sich am frühen Morgen in besonders schönen Farben. (3. März 2015) Bild: Francisco Negroni/AFP

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Im Süden Chiles ist der Vulkan Villarrica ausgebrochen. Rund 3000 Anrainer wurden nach dem Ausbruch am frühen Morgen in Sicherheit gebracht, wie die Katastrophenschutzbehörde mitteilte.

Die Schulen in den umliegenden Dörfern blieben geschlossen. Die Hauptstrassen rund um den Vulkan wurden aus Sorge vor Überschwemmungen durch einen Anstieg der Wasserpegel in mehreren Flüssen der Umgebung gesperrt. Präsidentin Michelle Bachelet rief die Anwohner zur Ruhe auf.

Fernsehbilder des Chilenischen Senders «24 Horas» zeigten Villarricas Eruption:

Eruption des Villarricas: Der südchilenische Vulkan speit Lava. Video: Social Media HD / Youtube

Einige Stunden später schien sich der Vulkan wieder beruhigt zu haben. Der 2800 Meter hohe Villarrica zählt zu den aktivsten Vulkanen in Südamerika. Er liegt 800 Kilometer südlich der Hauptstadt Santiago de Chile.

Am Pazifischen Feuerring gelegen

Chile hat zahlreiche Vulkane. Das südamerikanische Land liegt am sogenannten Pazifischen Feuerring, einem hufeisenförmigen Vulkangürtel, der den Pazifischen Ozean umgibt und fast die gesamte Pazifische Platte umschliesst.

Dort stossen gleich mehrere Kontinentalplatten und ozeanische Platten aneinander, weshalb es dort häufig auch Erdbeben gibt. Ein Ausbruch des chilenischen Vulkans Puyehue im Juni 2011 hatte wochenlang den Flugverkehr in weiten Teilen Südamerikas behindert. (pst/sda)

Erstellt: 03.03.2015, 14:20 Uhr

Artikel zum Thema

Alarmstufe Rot am Bárdarbunga

Wegen einer neuen Eruption am Vulkan Bárdarbunga auf Island haben die Behörden zwischenzeitlich die höchste Alarmstufe ausgerufen. Mehr...

«Die Norman Atlantic ist wie ein inaktiver Vulkan»

Eine Woche nach dem Brand der Autofähre vermuten die Ermittler einen Kurzschluss als Ursache. Das Schiff ist wegen des Rauchs für die Rettungskräfte noch immer nicht voll zugänglich. Mehr...

«Heute sind wir besser in der Lage, auf Vulkanasche zu reagieren»

Chaos, Groundings, Milliarden-Verluste: 2010 legte ein gewaltiger Vulkanausbruch die Airline-Industrie lahm. Nun steht mit dem Bardarbunga womöglich die nächste grosse Prüfung bevor. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Blogs

Geldblog Was taugt die digitale Vermögensverwaltung?

Tingler Moden des Geistes

Die Welt in Bildern

Adieu und Adiós: Die Matrosen des mexikanischen Segelschulschiffs Cuauhtémoc haben für die grosse Parade auf der Seine die Masten erklommen. Die Fahrt zum Meer bildet den Abschluss der Armada von Rouen, eine der wichtigsten maritimen Veranstaltungen Frankreichs. (16. Juni 2019)
(Bild: Charles Platiau) Mehr...