Spital in Indien eingestürzt

Mindestens 15 Menschen sind beim Einsturz eines Spitals in der zentralindischen Stadt Bhopal verschüttet worden.

Die Ursache ist noch unklar: Der Einsturz ereignete sich in Bhopal, der Hauptstadt des Staates Madhya Pradesh.

Die Ursache ist noch unklar: Der Einsturz ereignete sich in Bhopal, der Hauptstadt des Staates Madhya Pradesh.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Rettungsmannschaften suchen unter den Trümmern eines eingestürzten Teils des Kasturba-Gandhi-Krankenhauses in Bhopal nach 15 Verschütteten, sagte Bürgermeisterin Krishna Gaur. 15 weitere Personen seien lebend geborgen worden. Die Ursache des Unglücks ist unklar.

Zwischen 25 und 30 Menschen seien vermutlich in der ersten Etage der Gynäkologie-Abteilung der Klinik gewesen, als die Decke einstürzte, sagte ein Polizeibeamter, Upendra Jain. Von den Geretteten sei niemand ernsthaft verletzt worden.

In Indien kommt es immer wieder zu Hauseinstürzen, da beim Bau schlechte Materialien verwendet oder Vorschriften missachtet werden. Immer wieder werden auch illegal weitere Stockwerke hinzugefügt. Anfang des Monats wurden beim Einsturz eines achtstöckigen Wohnhauses in einem Vorort von Mumbai 72 Menschen getötet. Bei einem Hauseinsturz im Nachbarland Bangladesh kamen am Mittwoch mehr als 300 Menschen ums Leben. (rbi/sda)

Erstellt: 26.04.2013, 16:20 Uhr

Google Map

Artikel zum Thema

Hunderttausende Textilarbeiter protestieren

Nach dem Einsturz einer Textilfabrik schlägt die Trauer in Bangladesh zunehmend in Wut um. Unterdessen ordnete die Ministerpräsidentin die Verhaftung des Besitzers der Textilfabrik an. Mehr...

Hauseinsturz in Indien: Acht Personen verhaftet

Nach dem Einsturz eines Hochhauses nahe der Metropole Mumbai mit 74 Toten sind zwei Bauführer, fünf Behördenmitglieder und ein Polizist festgenommen worden. Die Ursache der Tragödie wird untersucht. Mehr...

Neun Tote bei Tunneleinsturz in Japan

In einem Tunnel nahe Tokio lösten sich tonnenschwere Platten von der Decke und fielen zu Boden, mehrere Autos wurden getroffen. Neun Menschen starben. Nun sollen ähnliche Tunnel überprüft werden. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Blogs

Nachspielzeit Brustmuskeln statt Hirnmuskeln

Mamablog Von der Karriere- zur Hausfrau

Die Welt in Bildern

Fierce: Ein Teilnehmer bei der New York City Pride Parade. (24. Juni 2018)
(Bild: Andrew Kelly) Mehr...